10. Januar 2022 – Radio Brocken

Sachsen-Anhalt Reporter

Weihnachtshaus abschmücken in Osterburg

Weihnachten ist vorbei und die ganze Dekoration wird zusammengeräumt und wieder in den Keller oder auf den Dachboden gebracht. Das kann mitunter schon mal ein paar Stunden dauern. Aber wie viel Arbeit es macht, ein ganzes Weihnachtshaus abzuschmücken, das zeigt Ihnen unser Sachsen-Anhalt Reporter Lars Frohmüller.

Weihnachtswunderland

Stellen Sie sich eine traumhafte Weihnachtswelt im eigenen Garten vor. Rehe, welche Sie mit wackelnden Köpfen zusammen mit einem Weihnachtsmann begrüßen. Einen großen Weihnachtsbaum, welcher passend zur heutigen Zeit bequem mit dem Handy steuerbar ist. Und was natürlich nicht fehlen darf sind runde, grinsende Schneemänner und kleine, verspielte Wichtel. Insgesamt beleuchten 60.000 verschiedene Lampen dieses Winterspektakel.

Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie bauen das alles allein auf und ab. Unser Radio Brocken Sachsen-Anhalt Reporter Lars Frohmüller ist dieses Jahr für Sie vor Ort in Osterburg beim Weihnachtshaus abschmücken dabei.

Das Einlagern

Jedes Jahr stellt Joachim Fricke sich dieser Mammutaufgabe allein, da er einfach weiß, wo alles hinkommt. Die Lichterketten werden nach vier Jahren meist ersetzt, ansonsten auf die Rolle gedreht und in der Originalverpackung wieder verpackt. Er besitzt einen Raum mit drei vollen Schränken und Kartons, um seine Dekoration ordentlich zu lagern. Der Abbau beginnt dieses Jahr am 10.01. und ist meistens nach zwei Wochen fertig.


Die Erschaffung

Am meisten Spaß macht ihm aber der Aufbau der Winterwelt. Dieser beginnt meist im Oktober, damit passend zum Freitag vor dem ersten Advent die Lichter erstrahlen können. Dabei kommen die Nachbarn immer vorbei und fragen, was er diesmal für eine Weihnachtwelt zaubert.

Wir sind auf jeden Fall gespannt auf die nächste Weihnachtszeit.

Sachsen-Anhalt Reporter

undefined
Radio Brocken
Audiothek