Sachsen-Anhalt Reporter

Opa Konrad ist knackig frisch!

Die Zeit der 0815-Aufbackbrötchen ist vorbei, zumindest in Dessau-Roßlau.

Die Bäckerei Schiecke hat seit neuestem das ‚Opa Konrad‘ Brötchen im Angebot und verspricht einen Geschmack wie früher. Unser Sachsen-Anhalt Reporter Dennis prüft für Sie, ob auch genug Biss im Brötchen steckt!

Das Geheimnis lautet Zeit

Durch die momentane Situation hatte Konditormeister Oliver Schieke Zeit seinen Dachboden auszumisten und fand dabei, in einem alten Buch seines Vaters, das Rezept für die altdeutschen Brötchen. Durch Ihre besondere Dichte und Schwere entsteht ein Geschmackserlebnis, dass heutzutage nur schwer zu finden ist.

Der Nachwuchs bleibt aus

Trotz neuer Ideen gibt es aber auch Sorgen im Backgewerbe. Neben immer zunehmender Bürokratie bleibt vor allem der Nachwuchs aus. Dies liegt an den doch recht gewöhnungsbedürftigen Arbeitszeiten in diesem Bereich. Nur wenige sind bereit mitten in der Nacht aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Besonders da die angebotenen Stellen für Bürojobs immer mehr zunehmen, bleibt das Interesse aus. Oliver Schieke hält dies für eine Schande, denn der Traditionsberuf Bäcker hat vieles zu bieten. Direkter Kundenkontakt, kreative Ideen einbringen und die eigene Arbeit anschließend in den Händen halten zu können sind nur ein paar Beispiel.

Bei der nächsten Tour durch Sachsen-Anhalt könnte sich also auch ein Abstecher nach Dessau-Roßlau zu ‚Opa Konrad‘ lohnen.

Sachsen-Anhalt Reporter

undefined
Radio Brocken ·
Audiothek