Sachsen-Anhalt Reporter

Neue Fenster fürs Schloss Wernigerode

Die acht Kirchenfenster im Altarraum der Kirche im Schloss Wernigerode sind etwa 150 Jahre alt und noch immer im Originalzustand. Seit Anfang 2021 werden die Fenster nach und nach entnommen und aufwändig restauriert. Unser Radio Brocken Sachsen-Anhalt Reporter Dennis Schubert war vor Ort und hat sich die neuen Fenster angesehen.

Fenster mit Geschichte

Bis vor kurzem waren die Kirchenfenster im Schloss Wernigerode noch im Originalzustand, seit 1880 wurden sie nicht restauriert oder gereinigt. Ein jährlicher Frühjahrsputz wäre nur mit Hilfe eines Gerüsts möglich gewesen, daher wurde lediglich etwas Staub gewedelt. Vor etwa 150 Jahren fertigte die Glasmanufaktur Müller in Quedlinburg die schönen Glasfenster, die Restauration übernahm dieses Jahr eine Firma aus Paderborn.


Restaurierungsarbeiten

Damit die Fenster wieder strahlen, wurde ein umfangreiches Gerüst angebracht. Die Fenster mussten nicht nur gereinigt, sondern auch restauriert werden, einige Schäden wurden nur nutdürftig geflickt und die Scheiben lagen locker im Rahmen. Insgesamt kosteten die Restaurierungsarbeiten etwa 250.000€. Sorgsam wurden die Fenster nacheinander entfernt und auf einen Schlag wieder händisch eingesetzt. Eine Glasscheibe von außen sorgt ab sofort zudem dafür, dass die schönen Kirchenfenster vor Witterung geschützt werden.


Bunte Glasmalereien

Nun strahlen die Fenster wieder, sie lassen den Raum mythisch wirken – die bunten Fenster sind aufwändig mit Glasmalereinen verziert und zeigen Bilder aus dem Alten und dem Neuen Testament. Oben auf der Empore sind die Glasmalereien besonders nahe – durch die bunten, biblischen Motive bricht sich je nach Tageszeit das Licht und lässt den Raum immer in einem anderen Glanz erscheinen.


Sachsen-Anhalt Reporter

undefined
Radio Brocken
Audiothek