10. September 2021 – Radio Brocken

Sachsen-Anhalt Reporter

Gemeinsam Bärenstark!

Der Dessauer Tierpark freut sich auf seine neuen Bewohner – Ussurischen Kragenbären aus Russland. Jedoch fehlen aktuell noch die finanziellen Mittel, um die Bären aus der russischen Stadt Tschita nach Dessau zu befördern.

Symbolbild
Symbolbild

Große Freude auf die Bären

Der Tierpark freut sich schon sehr auf das Bärenpaar aus Russland. Vor allem, weil der Bär das Wappentier von Anhalt ist. Diesbezüglich gab es sogar schon Absprachen mit den Zoos in Köthen und Bernburg, dass es eine Bären Diversität geben soll – nicht nur der europäische Braunbär soll vertreten sein. Außerdem ist der ussurische Kragenbär hochgradig bedroht. Jan Bauer, der Tierparkleiter, erzählt uns, dass im nächsten Jahr vom Zoo Warschau ein Zuchtprogramm für die Bären stattfinden wird. Damit der Kragenbär nicht in naher Zukunft ausstirbt, hat sich der Tierpark Dessau schon dazu entschlossen, an diesem Zuchtprogramm teilzunehmen. Der Zoo hofft, die Papiere der zwei Bären im September zu bekommen, damit die Tiere im Oktober in ihrem neuen zu Hause begrüßt werden können. Jedoch gibt es dabei aktuell ein großes Problem: die finanziellen Mittel fehlen.

Tierpark Dessau benötigt Spenden

Da die zwei Bären aus Russland kommen, haben sie einen sehr weiten Weg vor sich. Diese lange Strecke bringt hohe Kosten mit sich – ganze 9.000 Euro. Dafür haben sich die Tierparkfreunde Dessau e.V. eine tolle Spendenaktion ausgedacht, um die Tickets für die zwei Bären bezahlen zu können. Die Strecke von Tschita bis Dessau beträgt 9.000 Kilometer. Der Tierpark sammelt aktuell pro Kilometer 1€. Um die Spendenaktion mitzuverfolgen gibt es im Tierpark eine aufgebaute Strecke, welche die Reise der Bären zeigen soll. Auf 900 Meter durch den Tierpark befinden sich 16 Standpunkte mit wichtigen Informationen zu den Bären. Ein gezeichnetes Bärenpaar wird die Besucher mit dem aktuellen Kilometerstand begleiten. 600 Kilometer haben die Bären schon geschafft, jedoch fehlt da noch ein ganzes Stückchen. Deswegen braucht der Tierpark weiterhin Unterstützung.
Helfen Sie dem Tierpark Dessau mit einer kleinen Spende, damit die Bären schnellstmöglich in ihr neues zu Hause kommen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Bären und auch zum Thema Spenden. Schon mit 1€ bringen Sie die Kragenbären einen Kilometer in Richtung Tierpark Dessau.


Sachsen-Anhalt Reporter

undefined
Radio Brocken
Audiothek