01. August 2022 – Radio Brocken

Sachsen-Anhalt Reporter

Camping auf zwei Rädern: Fahrrad-Wohnwagen made in Wernigerode

Uwe Braasch aus Wernigerode ist leidenschaftlicher Fahrradfahrer. Gern darf die Tour auch mal etwas länger sein. Seine Übernachtungsmöglichkeit hat er dafür immer dabei.

Fahrradwohnwagen Wernigerode 1.JPG

Die Liebe hat nun einmal kein Ende – Uwe Braasch wollte nicht nur mit seinem geliebten Drahtesel fahren, sondern so viel Zeit wie möglich mit seinem Liebling verbringen. Für seine Leidenschaft konstruierte er einen eigenen Fahrrad-Wohnwagen.

Uwe Braasch.JPG
Uwe Braasch aus Wernigerode

Fahrrad-Wohnwagen: 3 Jahre von der Idee bis zur Fertigstellung

Die Idee zum Wohnglück auf zwei Rädern hat der Wernigeröder von Experimenten aus dem Internet. Die eigentliche Geburtsstunde fand im Innovations- und Gründerzentrum am Dornbergsweg im Harz statt, als er seine Vision umsetzte und bis zu seinem Eigenheim erweiterte. Die ersten Versuche baute er aus Holz, dass geschliffen, lackiert und anschließend trocknen musste. Allerdings kostete das nicht nur viel Zeit, die Konstruktion war auch schwer und unhandlich, meinte Uwe Braasch. Die Lösung ist ein Gestell aus Aluminium, dass nicht rostet, leicht und stabil zugleich ist und ein 3D-Drucker. Von der Konturierung am Computer bis zur Umsetzung braucht sein Herzprojekt viel Geduld, Schweiß und Blut. Vor mittlerweile 3 Jahren entstand sein erster Anhänger und es folgen schon weitere Modelle. Von Flugzeug-Materialien bis 40 Einzelteilen, die im 3D-Drucker hergestellt werden müssen, wird jeder Wohnwagen einzigartig.

Ein kleines Eigenheim auf zwei Quadratmetern

Platzangst dürfen Sie hier nicht haben: Auf nur 2 Quartradmetern befindet sich eine Matratze, eine ausklappbare Tischplatte und eine Wäscheleine. Ihr gemütliches Heim wird noch von einem Fenster ergänzt, damit Sie nachts die Sterne beobachten können. Neben der romantischen Seite muss alles auch einen praktischen Zweck haben. So können Sie über einer Solaranlage Ihr Handy laden und einen Ventilator oder verschiedene Beleuchtungen anschließen.


Umweltfreundliches Reisen dank Fahrrad-Wohnwagen

Die Blicke der Passanten sichert sich der gelernte Ingenieur allemal. Die längste Strecke waren bisher etwa 185 km, als er von Wernigerode bis nach Gera radelte. Für Zweiradfans ist das nicht ungewöhnlich. Auf dem ersten Fahrrad-Wohnwagen-Treffen traf Uwe Braasch auf viele Radler und Radlerinnen, die seine Leidenschaft teilen. Zwei besonders harte Genossen sollen ausschließlich in einem solchen Fahrrad-Anhänger wohnen. Und die Gemeinschaft für umweltfreundliches Reisen wächst immer weiter. Ob Sie die ganze Welt oder doch lieber einen zweirädrigen Wohnwagen nur für ein Wochenende ausleihen wollen – bald werden Sie die Möglichkeit dazu haben.

Zum Nachhören: Interview mit Uwe Braasch aus Wernigerode zum Fahrrad-Wohnwagen

Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 1
27.07.2022
Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 1
Reinhören

Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 2
27.07.2022
Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 2
Reinhören

Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 3
27.07.2022
Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 3
Reinhören

Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 4
27.07.2022
Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 4
Reinhören

Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 5
27.07.2022
Fahrrad-Wohnwagen - Interview mit Uwe Braasch Teil 5
Reinhören

Sachsen-Anhalt Reporter

undefined
Radio Brocken
Audiothek