21. September 2021 – Radio Brocken

HFC

Sprunggelenk-Fraktur: Torhüter Müller fällt aus

Ein Fußball liegt auf dem Rasen.
Ein Fußball liegt auf dem Rasen. , Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild

Halle (dpa) – Die schon unheimlich anmutende Verletzungswelle beim Fußball-Drittligisten Hallescher FC hält an. Wie der Verein am Dienstag bekannt gab, erlitt Torhüter Sven Müller im Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim (1:2) am vergangenen Samstag eine Fraktur im rechten Sprunggelenk. Das ergab eine MRT-Untersuchung. Die Verletzung erfordere einen operativen Eingriff, was eine entsprechend lange Ausfallzeit nach sich zieht.

«Natürlich habe ich gemerkt, dass etwas nicht okay ist im Fuß. Mit einer notwendigen Operation habe ich aber nicht gerechnet und bin demzufolge echt geschockt», sagte Müller in der Vereinsmitteilung zu der Aktion bereits in der 3. Minute. Er spielte mit dem Fußbruch die 90 Minuten durch. «Jetzt bleibt mir nur, Tim Schreiber und der Mannschaft alles Gute zu wünschen. Er wird sein Zeug machen», betonte Müller.

Beim HFC sind neben Müller auch Aaron Herzog, Jan Löhmannsröben, Tom Zimmerschied, Sören Reddemann, Jannes Vollert und Toni Lindenhahn aktuell langzeitverletzt. Zudem waren zuletzt auch Louis Samson, Justin Eilers und Fabian Menig nicht einsatzfähig. Terrence Boyd sitzt noch eine Rot-Sperre ab. Am Freitagabend (19.00 Uhr) spielt der HFC das Sachsen-Anhalt-Duell gegen den 1. FC Magdeburg.

Aktuelle Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Service aus dem Studio

undefined
Radio Brocken
Audiothek