14. Mai 2022 – dpa Nachrichten

3. Liga

Hallescher FC vor Umbruch: Elf Spieler verlassen den Verein

Dem Fußball-Drittligisten Hallescher FC steht ein personeller Umbruch bevor.

IMG_6723.JPG
Mannschaftsfoto HFC Saison 21/22

Der Hallesche FC hat vor dem letzten Heimspiel der Saison 2021/22 gegen den SV Wehen-Wiesbaden elf Spieler verabschiedet und sich bei allen mit einem persönlichen Präsent für ihre Leistungen und Einsatzbereitschaft im Trikot des HFC bedankt. Auch die Zuschauer im LEUNA-CHEMIE-STADION verabschiedeten die Spieler mit viel Applaus.

Michael Eberwein, Marcel Titsch Rivero, Julian Derstroff, Janek Sternberg, Niklas Kastenhofer, Justin Eilers, Sebastian Bösel sowie die ausgeliehenen Spieler Tim Schreiber, Joscha Wosz, Fynn Otto und Kebba Badjie erhielten aus den Händen von Präsident Jens Rauschenbach und Sportdirektor Ralf Minge eine individuelle Collage als Erinnerung an ihre Zeit beim Halleschen FC. „Wir wünschen den Jungs alles erdenklich Gute für ihren weiteren sportlichen und privaten Weg und bedanken uns für ihre stets professionelle Einstellung im Trikot des Halleschen FC. Ihr seid jederzeit bei uns in Halle und im LEUNA-CHEMIE-STADION gern gesehene Gäste“, erklärte Ralf Minge.

Nach 15 Jahren beim HFC wurde zudem der langjährige Teammanager und Leiter Spielbetrieb und Organisation Matthias Wienig in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Bei den Spielern Elias Huth, Jan Shcherbakovski, Julian Guttau, Jan Löhmannsröben, Philipp Zulechner, Sven Müller und Daniel Mesenhöler ist noch keine finale Entscheidung über den Verbleib beim Halleschen FC gefallen.


Aktuelle Nachrichten aus Sachsen-Anhalt

Service aus dem Studio

undefined
Radio Brocken
Audiothek