22. September 2022 – Radio Brocken

Corona

Der Impfstatus läuft ab: Das ändert sich ab Oktober

Ab dem 1. Oktober 2022 ist zusätzlich eine Auffrischimpfung - also eine 3. Impfung erforderlich, um als „vollständig geimpft“ zu gelten.

urn-newsml-dpa.com-20090101-220217-99-177495-v3-s2048.jpeg
Eine Frau lässt sich gegen Covid-19 impfen., Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbil

Welche Gültigkeitsdauer haben Impfnachweise innerhalb von Deutschland?

Die nach zweimaligem Impfen ausgestellten Impfnachweise gelten bis zum 30. September 2022 als Nachweis einer vollständigen Impfung.

Wer also diese zwei Impfungen hat (unter bestimmten Voraussetzungen auch nur eine) und somit vollständig gegen das Corona-Virus geimpft ist, der sollt jetzt aufpassen, denn ab Oktober ändert sich der Impfstatus.

Ab 1. Oktober 2022

Bislang reichten zwei Impfungen aus, um als vollständig gegen das Corona-Virus geimpft zu gelten. Doch ab dem 1. Oktober benötigt man jedoch drei Impfungen.

Ausnahme: Wer sich bereits mit dem Virus infiziert hat und zweimal geimpft ist, der gilt ebenfalls als vollständig geimpft. Hier muss allerdings ein entsprechender Nachweis vorgelegt werden.

Neue Impfstoffe

Im Herbst soll es neue Impfstoffe geben. BioNTech will im Oktober gleich zwei neue Impfstoffe auf dem Markt bringen, die an die vorherrschende Omikron-Variante angepasst sind.

Neue Corona-Schutzmaßnahmen

Zudem sollen ab Herbst neue Corona-Schutzmaßnahmen in Deutschland gelten. So gilt dann die Maskenpflicht in medizinischen Einrichtungen, bei Fernreisen mit der Bahn sowie Flugreisen. Weiter Infos dazu hier.

Ausnahmen: Menschen, deren Impfung oder Infektion weniger als drei Monate zurückliegt, sollen davon befreit sein.


Alle Infos dazu hier: www.bundesgesundheitsministerium.de

Weitere Service-Themen

undefined
Radio Brocken
Audiothek