13. Januar 2021 – Radio Brocken

Köthen

Unbekannte klauen Tresor mit hunderten Ausweisdokumenten

Einwohnermeldeamt von Dieben verwüstet.

Ein großer Schock – so beschreibt der Köthener Stadtsprecher Jens Niemand das, was die Mitarbeiter des Einwohnermeldeamts nach dem Wochenende in ihren Büros vorgefunden haben. Die Büros waren verwüstet, mehrere Geräte fehlen – und einen rund 700 Kilogramm schweren Safe haben die Diebe auch gestohlen. Besonders brisant: Im Safe befanden sich hunderte Personalausweise und Reisepässe von Bürgern. Die Stadt hat sofort reagiert und die Pässe gesperrt, so Niemand. Die betroffenen Köthener werden derzeit von der Stadt informiert. Sollten in den kommenden Tagen und Wochen dubiose Rechnungen eintreffen, sollten die Betroffenen diese auf keinen Fall bezahlen. Bei Anzeichen für einen Identitätsdiebstahl sollen sie sich umgehend an die Stadt wenden. Kontodaten waren laut Niemand nicht im Safe gelagert.

Außerdem haben die Diebe Drucker und Fingerabdruckscanner aus dem Einwohnermeldeamt sowie Uniformen und einen Dienstwagen des Ordnungsamts gestohlen. Hier rät Niemand – wenn Ihnen Kontrollen von Ordnungsamtsmitarbeitern verdächtig vorkommen, lassen Sie sich ruhig den Dienstausweis zeigen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Polizei sucht Zeugen

Wie hoch der Schaden ist, den die Diebe angerichtet haben, muss die Stadt erst noch ermitteln. Allerdings bleibt das Einwohnermeldeamt wegen der Verwüstung bis auf weiteres geschlossen. In dringenden Fällen können sich die Köthener per Post oder unter der Mailadresse stadtverwaltung@koethen-stadt.de direkt an die Stadt wenden.

Die Polizei sucht außerdem Zeugen, die am vergangenen Wochenende möglicherweise verdächtige Personen oder Vorgänge rund um das Einwohnermeldeamt in der Wallstraße beobachtet haben. Sie können sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld unter der Nummer 03496-425220 melden.

undefined
Radio Brocken
Audiothek