21. Juli 2021 – Radio Brocken

Wernigerode

Dampflokwerkstatt in Wernigerode bekommt Erlebnisgelände

Um die neue Dampflokwerkstatt der Harzer Schmalspurbahnen in Wernigerode entsteht ein Erlebnisgelände.

«Dampflokwerkstatt» steht in großen Buchstaben auf der Fassade der neuen Lokwerkstatt der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB).
«Dampflokwerkstatt» steht in großen Buchstaben auf der Fassade der neuen Lokwerkstatt der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB). , Foto: Matthias Bein/dpa/Archivbild

Wernigerode (dpa/sa) - Für gut 470.000 Euro werde das Unternehmen die Außenanlagen als touristisches Lern- und Erlebnisgelände gestalten, um die Dampfloktechnik noch besser erlebbar zu machen, teilte das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Magdeburg mit. Das Land fördere das Vorhaben mit knapp 450.000 Euro. Neben Spielbereichen für Kinder zu den Themen Technik und Streckennetz der HSB vermittelten Originalbauteile Erwachsenen technisches und physikalisches Wissen. Das Gelände solle auch für Veranstaltungen genutzt werden.

«Die Harzer Schmalspurbahnen sind ein Aushängeschild für Sachsen-Anhalt und gehören zu den stärksten Besuchermagneten im Harz. Gerade die schnaufenden Dampfrösser sorgen bei Jung und Alt gleichermaßen für Begeisterung», erklärte Wirtschaftsminister Armin Willingmann. «Deshalb ist es gut, dass auch das Außengelände der neuen gläsernen Dampflokwerkstatt künftig zum Spielen, Verweilen und Erleben einladen wird.»

Die Dampflokwerkstatt in Wernigerode ist soweit fertig gebaut. Als nächstes sollen die Verkehrsanlagen und Gleise verlegt werden, sagte eine Unternehmenssprecherin. Nach derzeitigem Stand könnten dort ab Ende 2021 an den ersten Loks gearbeitet werden. Mit der Gestaltung des Außengeländes sei noch nicht begonnen worden. Es könnte im zweiten Halbjahr 2022 fertiggestellt sein.

undefined
Radio Brocken
Audiothek