16. April 2021 – Radio Brocken

Köthen

800-Tonnen-Brücke in Köthen wird eingeschoben

Deshalb kommt es zu Einschränkungen im Fern- und Regionalverkehr.

Gleise sind vor einem Hauptbahnhof zu sehen.
Gleise sind vor einem Hauptbahnhof zu sehen. , Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Symbolbild

Spektakuläre Baumaßnahme in Köthen im Kreis Anhalt-Bitterfeld: Hier wird am Samstag die neue Prosigker Brücke zwischen Leipziger Straße und der B185 eingeschoben. 800 Tonnen wiegt die neue Brücke – so viel wie zwei vollbeladene Jumbo-Jets. Zwei Spezialkräne heben sie am Vormittag in ihre Position. Da die Brücke über Bahnschienen führt, gibt es am Wochenende Einschränkungen auf einigen IC- und Regionalverbindung.

Hier ein Überblick:

  • Die Züge der IC-Linie 55 Köln–Hannover–Magdeburg–Leipzig–Dresden werden zwischen Magdeburg und Leipzig über Dessau und Bitterfeld (mit Halten) umgeleitet. Dadurch entfallen die Halte in Köthen, Halle (Saale) und Flughafen Leipzig/Halle. In Magdeburg fahren die Züge in Richtung Leipzig wenige Minuten früher ab
  • Die Züge der IC-Linie 56 Norddeich Mole–Bremen–Hannover–Magdeburg–Leipzig werden zwischen Magdeburg und Leipzig über Dessau, Bitterfeld und Flughafen Leipzig/Halle (mit Halten) umgeleitet. Dadurch entfällt der Halt in Köthen. Die Züge erreichen Leipzig bis zu 25 Minuten später bzw. fahren in Leipzig 25 Minuten früher ab
  • Regionalzüge der Linie RE 30 Magdeburg—Calbe (Saale) Ost—Köthen—Halle werden zwischen Sachsendorf (b. Calbe) und Halle (S.) Hbf durch Busse ersetzt.

Der Neubau der Prosigker ist Teil mehrerer Baumaßnahmen in Köthen, die bis 2026 für einen flüssigeren Verkehr in der Stadt sorgen sollen. Das Land Sachsen-Anhalt investiert insgesamt 20 Millionen in die Arbeiten. Allein der Neubau der Prosigker Brücke kostet etwa elf Millionen.

undefined
Radio Brocken
Audiothek