Corona

Offizielle Reisewarnung für Spanien – Mehr Corona Fälle hat auch Konsequenzen für Sachsen-Anhalt

Jetzt warnt auch das Auswärtige Amt vor einem Urlaub im Nordosten von Spanien.

© Bild von Erwin Drews auf Pixabay
© Bild von Erwin Drews auf Pixabay

In den Gebieten Aragón, Katalonien und Navarra ist die Schwelle von 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner überschritten worden und zählt daher nun offiziell zu den Corona-Risiko-Gebieten.

Zuvor hat schon das Robert-Koch-Institut gewarnt.

Wenn Sie bereits einen Urlaub, zum Beispiel nach Barcelona gebucht haben, können Sie den kostenlos stornieren. Fliegen sie trotzdem müssen Sie sich bei Rückkehr auf Corona testen lassen und vorsorglich in Quarantäne.

Die auch deutschlandweit steigenden Infektionszahlen haben auch Konsequenzen bei uns in Sachsen-Anhalt. Das Ordnungsamt der Stadt Zerbst kontrolliert Läden und Gaststätten, ob das Hygiene-Konzept eingehalten wird und die Menschen sich auch an Abstand und die Maskenpflicht halten.

undefined
Radio Brocken ·
Audiothek