Sachsen-Anhalt

Ab heute neue Corona-Regeln in Sachsen-Anhalt

Erleichterungen für Restaurants und Öffnungen für Clubs sind in Sicht.

Ab heute gilt bei uns in Sachsen-Anhalt die achte Corona-Verordnung der Landesregierung, und die bringt einige Lockerungen mit sich. Radio Brocken hat für Sie den Überblick über die neuen Regeln:


Keine Kontaktlisten, dafür Plexiglas in Restaurants

Als erste werden die Restaurantgäste die neue Verordnung merken – sie müssen ab heute bei einem normalen Besuch keine Kontaktdaten mehr hinterlassen. Das ist nur noch bei größeren Feiern notwendig. Die Tische in den Restaurants müssen auch nicht mehr 1,50 Meter auseinanderstehen, wenn sie durch Plexiglaswände voneinander getrennt sind.


Grünes Licht für Weihnachtsmärkte

Eine große Frage ist mit der neuen Verordnung endlich geklärt: Weihnachtsmärkte dürfen auch in diesem Jahr bei uns im Land stattfinden. Nötig ist dafür allerdings ein Hygienekonzept. Wie so etwas aussehen kann, hat die Stadt Magdeburg jetzt schon mal aufgezeigt. In der Landeshauptstadt werden die Buden diesmal drei Meter auseinander stehen, um so bei langen Warteschlangen für ausreichend Abstand zu sorgen. Dadurch wird der Weihnachtsmarkt in Magdeburg in diesem Jahr größer als sonst. Außerdem werden Händewaschstationen und Spender mit Desinfektionsmittel aufgestellt. Wegfallen werden dagegen die Bühne und der Mittelalterweihnachtsmarkt – auch Partymusik und Gruppen mit mehr als zehn Leuten sind verboten.


Clubs und Diskos dürfen öffnen – ab November

Nach Monaten der Schließung dürfen die Clubs und Diskos im Land ab dem 01. November wieder Gäste für Tanzveranstaltungen empfangen. Auch hier gibt es Einschränkungen – die Räume dürfen zu maximal 60 Prozent der Kapazität gefüllt werden. Welche Regeln beim Tanzen gelten, darüber gibt es noch Unklarheiten. Wirtschaftsminister Armin Willingmann vermutet auf Nachfrage von Radio Brocken, dass es auf ein Kreismodell hinauslaufen wird. Das heißt, maximal zehn Menschen können zusammen tanzen, die nächste Zehnergruppe muss dann 1,50 Meter Abstand halten.

undefined
Radio Brocken ·
Audiothek