MBC-News: 12.04.2021

Wölfe empfangen Göttingen

Nach dem verdienten 82:77-Erfolg am Freitagabend beim Tabellenfünften Crailsheim herrscht wieder gelöstere Stimmung im Lager der Wölfe. Den Schwung des achten Saisonsieges und das Bewusstsein des eigenen Leistungsvermögens möchten Silvano Poropat und seine Mannen mitnehmen ins Heimspiel am Dienstag (19 Uhr) gegen die BG Göttingen.

Für die Niedersachsen ist diese Partie die Generalprobe für das Top 4 Turnier um den MagentaSport BBL Pokal am kommenden Wochenende in München, bei dem sie im Halbfinale auf Titelverteidiger ALBA BERLIN treffen. In der easyCredit Basketball Bundesliga belegen die Göttinger nach ihrem 96:73-Heimsieg am Sonntag gegen Würzburg mit 22:34 Punkten den zehnten Rang– damit stehen sie sechs Positionen vor den Wölfen (16:42).

Der reaktivierte Center-Routinier Djordje Pantelic von Kooperationspartner BSW Sixers wird am Dienstag das zweite seiner maximal fünf erlaubten Spiele im Wölfe-Dress absolvieren. Mit seinem nächsten Punkt würde der 36-jährige Serbe die alleinige Führung in der ewigen Bundesliga-Korbschützenliste der Wölfe übernehmen. Momentan teilt er sich die Spitze mit Marcus Hatten, beide stehen bei 981 Punkten. Aleksandar Marelja und Cat Barber werden nicht zum Aufgebot gehören.

Headcoach Silvano Poropat sieht in der Partie drei Aspekte als entscheidend an: „Es wird wichtig sein, die Energie und die Intensität in der Verteidigung beizubehalten, die wir in Crailsheim hatten. Zudem müssen wir unsere Stärken im Angriff ausspielen und – wie in Crailsheim – von der ersten Minute an mit Siegeswillen auftreten.“ Bei beiden Teams gehörte die Defensive bislang nicht gerade zu den Stärken: Nur Gießen (94,5) kassierte noch mehr Punkte als die Wölfe (90,1) und Göttingen (89,4), in den jüngsten Spielen zeigte die Tendenz mit 77 bzw. 73 Gegenpunkten in die richtige Richtung.

Neben dem Heim-Comeback von Djordje Pantelic wird das Duell der Blockgiganten im Mittelpunkt der Partie stehen. Wölfe-Center Philipp Hartwich ist mit 48 geblockten Würfen in dieser Saison die klare Nummer 1 der gesamten easyCredit BBL (1,7 pro Partie), der Göttinger Tai Odiase folgt mit 41 Blocks (1,5 pro Partie) auf Platz zwei. Der 25 Jahre alte US-Center ist zudem der beste Rebounder (6,5 pro Partie) und hinter Nachverpflichtung Rihards Lomazs der beste Korbschütze seines Teams. Lomazs, ein 24 Jahre alter Shooting Guard aus Lettland, kommt auf durchschnittlich 15,5 Punkte, Odiase auf 14,2. Zweistellig punkten bei der BG auch Flügelspieler Aubrey Dawkins (13,8) und Spielmacher Luke Nelson (12,1), ein in den USA ausgebildeter Engländer.

Im bisherigen Saisonverlauf standen sich beide Mannschaften zweimal gegenüber, jeweils in Göttingen. Ein Testspiel Ende Oktober gewannen die Hausherren 92:70, Mitte Dezember revanchierten sich die Wölfe in der Bundesliga mit 93:85. Im Vergleich zu damals gehören Spielmacher Galen Robinson und Flügelspieler Will Rayman nicht mehr zum Team des belgischen Trainers Roel Moors. Neu hinzugekommen ist neben Rihards Lomazs auch US-Spielmacher Deishuan Booker, der in der zurückliegenden Saison 2019/20 gemeinsam mit Roko Rogic für den tschechischen Abonnementmeister ERA Nymburk auf Korbjagd ging. BG-Kapitän Akeem Vargas fehlte in den vergangenen vier Spielen auf Grund einer Sprunggelenksverletzung.

Das Spiel wird live übertragen bei MagentaSport. Das Radioprogramm MDR AKTUELL berichtet in Einblendungen. Der SYNTAINICS MBC bietet einen Liveticker bei Twitter an und stimmt in Kooperation mit Radio Brocken mit dem „Highspeed Talk powered by Vodafone“ bei Facebook und Instagram auf die Partie ein. Zu Gast bei Moderator Steffen Heuseler ist diesmal Sandro Antunovic.

Sie vermissen etwas?

Bitte prüfen sie Ihre Datenschutz-Einstellungen, da wir externe Inhalte aus Gründen Ihrer Einstellungen geblockt haben. Öffnen Sie die Datenschutz-Einstellungen und ändern Sie diese.

undefined
Radio Brocken
Audiothek