MBC-News: 04.05.2021

SYNTAINICS MBC erhält Lizenz für die Saison 2021/22

Der erste Schritt für den weiteren Verbleib des SYNTAINICS MBC in der easyCredit Basketball Bundesliga ist genommen. Der Lizenzliga-Ausschuss hat den Wölfen die Lizenz für die Saison 2021/22 erteilt. Dies gab die easyCredit BBL am heutigen Dienstag bekannt.

Der Bewertung vorausgegangen waren intensive Prüfungen der Lizenzierungsunterlagen durch den BBL-Gutachterausschuss (finanzielle Situation der Clubs) und der Liga selbst (formale Rahmenbedingungen und Nachwuchsarbeit). Verbunden ist die Lizenzerteilung für den SYNTAINICS MBC mit zwei Auflagen. Die erste („Sportliche Qualifikation nach § 4 des BBL-Lizenzstatutes“) kann bereits heute oder morgen Abend mit dem Klassenerhalt in der easyCredit BBL aus dem Weg geräumt werden.

Die zweite Auflage lautet: „Einhaltung der eingereichten Finanzplanung 21/22, insbesondere vor dem Hintergrund der Einhaltung des erforderlichen Mindestetats“. Der SYNTAINICS MBC plant für die Saison 2021/22 in Folge der Pandemie wie auch schon in der laufenden Saison 2020/21 mit einem etwas geringeren Etat als in der Spielzeit 2019/20. Der Mindestetat der easyCredit BBL für die Saison 2021/22 beträgt 2,5 Millionen Euro. Obligatorisch hat der SYNTAINICS MBC auch den Lizenzierungsantrag für die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA eingereicht. Hier ist noch keine Entscheidung getroffen worden.

Martin Geissler, geschäftsführender Gesellschafter des SYNTAINICS MBC: „Dass wir auch für die nächste Saison die Lizenz in der easyCredit BBL erhalten haben, ist ein großer Erfolg in der aktuellen Lage. Es geht für uns – wie auch für die meisten anderen Teams – vorerst um Stabilisierung, bevor wir wieder wachsen können. Die nächste Saison wird wirtschaftlich sehr herausfordernd, wir sind auf die Rückkehr der Zuschauer in die Hallen angewiesen und auf das Vertrauen unserer Sponsoren.“

Dr. Thomas Braumann, Vorsitzender des BBL-Lizenzligaausschusses: „Die eingereichten Unterlagen waren von den Clubs nicht nur sehr gut aufbereitet, sondern unter Berücksichtigung der Pandemiebedingungen vorsichtig kalkuliert. Auch für die laufende Spielzeit 2020/21 können wir schon heute sagen, dass alle Clubs finanziell – auch dank der staatlichen Unterstützungsleistungen – gut durch die Saison kommen werden. Dafür gebührt allen Clubverantwortlichen unser Dank und Respekt.“

Sie vermissen etwas?

Bitte prüfen sie Ihre Datenschutz-Einstellungen, da wir externe Inhalte aus Gründen Ihrer Einstellungen geblockt haben. Öffnen Sie die Datenschutz-Einstellungen und ändern Sie diese.

undefined
Radio Brocken
Audiothek