MBC

Pokal-Doppelpack gegen Bayreuth und FC Bayern

Das erste Pokalwochenende in der Stadthalle machte Appetit auf mehr – genauso spannend und sportlich hochklassig soll es am zweiten weitergehen.

Der SYNTAINICS MBC empfängt als Gastgeber von Gruppe D am Samstag (18 Uhr) die Mannschaft von medi bayreuth und am Sonntag (ebenfalls 18 Uhr) den FC Bayern München. Des Weiteren finden die Spiele medi bayreuth gegen HAKRO Merlins Crailsheim (Sonntag, 13 Uhr) und Crailsheim gegen München (Montag, 20.30 Uhr) in Weißenfels statt. Maximal 500 Zuschauer mit Wohnsitz in Mitteldeutschland sind zugelassen.

Die Ausgangslage vor dem zweiten Wochenende des MagentaSport BBL Pokals: Alle vier Teams haben noch die Chance auf den Gruppensieg und damit den Einzug ins TopFour-Turnier in München, das vom 1./2. November auf einen noch unbekannten Termin verlegt wurde. Doch nur noch die mit Siegen gestarteten Wölfe und Bayreuther können diesen aus eigener Kraft schaffen. Der Gewinner des Samstagsspiel hat dann die beste Ausgangsposition.

SYNTAINICS MBC Headcoach Silvano Poropat sagt vor den zwei Spielen seiner Mannschaft binnen 26 Stunden: „Unser Fokus liegt voll auf der Partie gegen Bayreuth, unsere Vorbereitung läuft in diese Richtung. Wie im Spiel gegen Crailsheim werden wir alles geben, mit viel Energie rauskommen und alles dafür tun, um ein Topspiel hinzulegen.“ Gegen Crailsheim gewannen die Wölfe am vergangenen Samstag 99:94. Die Bayreuther ließen tags darauf einen 95:89-Überraschungssieg gegen den FC Bayern folgen.

„Wir haben den Sieg der Bayreuther gegen den FC Bayern live miterlebt und in der Vorbereitung gegeneinander gespielt“, sagt Silvano Poropat. „Ich denke, dass jeder genug Informationen über den anderen hat und es keine Geheimnisse mehr gibt. Bayreuth hat mit seiner richtig guten Leistung gegen die Bayern die Favoritenrolle in unserer Gruppe übernommen.“ Nach der Trainingseinheit am Donnerstagvormittag fügte er hinzu: „Ich bin positiv gestimmt. Wir haben die gesamte Woche gut trainiert. Wir werden bereit sein.“ Auch Nachverpflichtung AJ Brodeur, der gegen Crailsheim nach nur einer Trainingseinheit mit dem Team sein Debüt im Wölfe-Dress feierte, wird dann besser integriert sein.

Vor vier Wochen mussten die Wölfe gegen Bayreuth eine 102:107 (39:41, 91:91)-Niederlage nach Verlängerung hinnehmen. Beiden Teams fehlten damals wichtige Spieler: den Oberfranken US-Spielmacher Ryan Woolridge, den Wölfen Philipp Hartwich und Quinton Hooker. Noch gar nicht zum Team gehörten Bogdan Radosavljevic und AJ Brodeur.

Pokal-Infos

Die Mannschaften der Gruppe C, also Brose Bamberg, ratiopharm Ulm, s.Oliver Würzburg und Vizemeister MHP RIESEN Ludwigsburg, die am vergangenen Wochenende ebenfalls in Weißenfels zu Gast waren, tragen ihre Spiele am Samstag und Sonntag in der ratiopharm arena in Neu-Ulm aus.

– Neben dem Gruppensieg und damit dem Einzug ins TopFour ist auch der zweite Platz verlockend. Für diesen wurde ein Preisgeld im hohen zweistelligen Eurobereich ausgelobt. Nur der Dritte und Vierte gehen leer aus.

Tickets gibt es bei Etix, alle Pokalspiele werden bei MagentaSport übertragen.

Spielplan (Gruppe D)

SYNTAINICS MBC – HAKRO Merlins Crailsheim 99:94
FC Bayern München – medi bayreuth 89:95
SYNTAINICS MBC – medi bayreuth (Samstag, 18 Uhr)
medi bayreuth – HAKRO Merlins Crailsheim (Sonntag, 13 Uhr)
SYNTAINICS MBC – FC Bayern München (Sonntag, 18 Uhr)
HAKRO Merlins Crailsheim – FC Bayern München (Montag, 20.30 Uhr)

Tabelle Gruppe C (nach dem 1. Spieltag):

1. medi bayreuth 1 95:89 2:0
2. SYNTAINICS MBC 1 99:94 2:0
3. HAKRO Merlins Crailsheim 1 94:99 0:2
4. FC Bayern München 1 89:95 0:2

undefined
Radio Brocken
Audiothek