HFC-News: 29.10.2021

Ziel: Heimsieg

Der Hallesche FC schließt den kräftezehrenden Oktober 2021 mit einem Heimspiel gegen den MSV Duisburg ab. Am Sonnabend um 14 Uhr ertönt der Anpfiff und die Rot-Weißen gehen acht Tage nach dem hart erkämpften Remis in Osnabrück mit einem klaren Ziel vor Augen in diese Partie: Drei Punkte sollen her.

Das Logo von Hallescher FC.
Das Logo von Hallescher FC. , Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Der MSV Duisburg jedoch ist nicht nur ein klangvoller Name, sondern kommt individuell bestens besetzt mit großer Motivation ins LEUNA-CHEMIE-STADION. Mit neuem Trainer Hagen Schmidt, der sich als langjähriger Mitstreiter im Nachwuchsbereich des HFC hervorragend auskennt an der Saale, will der Traditionsverein so schnell wie möglich die Abstiegsplätze verlassen. Verzichten müssen die Meidericher dabei auf Bakalorz (gesperrt) und den Ex-Hallenser Ajani (Bänderriss). Dennoch kann Duisburg eine erfahrene Mannschaft mit Top-Spielern wie Stoppelkamp aufbieten und wird auch auswärts sehr aktiv sein wollen.

Der Hallesche FC dagegen ist bestrebt, zu der in Osnabrück stabilen Defensive wieder mehr Zielstrebigkeit und Dominanz in Ballbesitz auszustrahlen. Es gilt, die Zielspieler Terrence Boyd und Michael Eberwein mit zusammen bereits 12 Treffern in Szene zu setzen. Mitwirken kann nach Sperre wieder Marcel Titsch Rivero, ansonsten wird der Kader unverändert sein. Janek Sternberg hofft, rechtzeitig zum Heimspiel wieder fit zu sein nach muskulären Problemen.

undefined
Radio Brocken
Audiothek