16. Dezember 2020 – Radio Brocken

HFC-News: 16. Dezember 2020

HFC feiert vierten Auswärtssieg: 3:0 bei Türkgücü München

Der Hallesche FC ist nach zuletzt zwei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Eine Reihe von Fußbällen.
Eine Reihe von Fußbällen. , Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

Die Schützlinge von Trainer Florian Schnorrenberg haben am Dienstag bei Türkgücü München mit 3:0 (2:0) zu ihren Gunsten gewonnen. Julian Derstroff (14., 60. Minute) und Michael Eberwein (16.) trafen beim vierten Auswärtssieg in der Saison für die Saalestädter, die auf den siebten Tabellenplatz der 3. Fußball-Liga kletterten und nur noch einen Punkt Rückstand auf die Aufstiegszone haben. Die Münchner sind nun schon seit fünf Spielen in Folge ohne Sieg.

Die Gäste erwischten im Olympiastadion einen Start nach Maß. Den ersten Treffer bereitete Toni Lindenhahn, der sein 200. Drittligaspiel für Halle bestritt, mustergültig vor. Derstroff platzierte den Ball ins untere Eck. Nur 120 Sekunden später hatte Münchens Keeper Rene Vollath beim Schuss aus Nahdistanz von Eberwein erneut keine Chance. Der Kopfball des Schützens zum 2:0 landete in der 34. Minute am Pfosten. HFC-Schlussmann Sven Müller wurde vor der Pause nur einmal von Petar Sliskovic (36.) ernsthaft auf die Probe gestellt.

Die Drangphase der Münchner nach dem Wiederanpfiff überstand der HFC dank einer stabilen Defensivleistung ohne Gegentreffer. Die Gäste befreiten sich nach einer knappen Stunde aus der Umklammerung. Derstroff nahm dem Aufsteiger mit seinem zweiten Treffer die letzte Hoffnung auf einen möglichen Punktgewinn.

undefined
Radio Brocken
Audiothek