Podcast

34 Schüsse

Der Anschlag von Halle – Ein Jahr danach!

Grausam, erschütternd, eindringlich

Der Anschlag in Halle hat das ganze Land schockiert. Ein schwer bewaffneter, rechtsradikaler Attentäter versuchte vor fast einem Jahr die Synagoge zu stürmen. Als das nicht klappt, erschießt er zwei Passanten auf offener Straße. 34 Schüsse wird der Attentäter bei seinem Amoklauf insgesamt abgeben. Über Monate hat ein Team von Radio Brocken zu dem Anschlag recherchiert, hat mit Augenzeugen, Opfern, politischen Entscheidern und Experten gesprochen und den Prozess vor Gericht begleitet. Dieser Podcast arbeitet die Geschehnisse des Anschlags auf, gibt den Opfern und traumatisierten Hinterbliebenen eine Stimme, versucht mit renommierten Experten die Gedankenwelt des Täters zu ergründen und stellt kritische Fragen an Polizei und Land. Es ist eine der umfassendsten journalistischen Aufarbeitungen des Anschlags vom 9. Oktober 2019.

Kurzbeschreibung – Folge 1:

Was genau passierte am 9. Oktober 2019? Wir nehmen Sie mit zurück an den Tag des Anschlags und erleben die dramatischen Stunden noch einmal. Das Minutenprotokoll zeigt wie grausam und eiskalt der Attentäter von Halle vorging und wie skrupellos er zwei Menschen ermordet.

Kurzbeschreibung - Folge 2:

Wer waren die Opfer? Wie verarbeiten die Überlebenden die grausame Tat und wie blicken sie in die Zukunft? In dieser Folge geht es um die Angehörigen der Ermordeten und die Opfer, die den Anschlag überlebt haben. Wir kehren mit ihnen zurück an die drei großen Tatorte und zeigen, welche Wunden der grausame Anschlag hinterlassen hat.

Alle Folgen anhören:

Neue Folgen auch immer in der kostenlosen Radio Brocken App.

Jetzt downloaden!

>> Radio Brocken App Android

>> Radio Brocken App iOS



Als Podcast auf Audio Now


undefined
Radio Brocken ·
Audiothek