vlcsnap-2017-09-29-14h26m46s484.png

Justiz-Beamter Matthias Hentschel und sein Diensthund "Dexter" sind Teil der Hundestaffel in der JVA Burg, dem größsten Gefängnis in Sachsen-Anhalt. Seit Ende 2014 werden hier auch Hunde eingesetzt, die speziell auf das Finden von Handys und SIM-Karten spezialisiert sind. Davon gibt es nur 3 in ganz Sachsen-Anhalt. Das Training ist schwer, da das Geruchsfeld der Chemikalien und Stoffe in Handys kleiner ist, als zum Beispiel das bei Drogen.

IMG_7969.jpg
Simon Dietze im Gespräch mit Matthias Hentschel

Der Hundeführer lebt mit dem Hund zusammen, bringt das Tier mit nach Hause und in den Familien-Urlaub. Diese Bindung ist wichtig, damit "Dexter" erfolgreich arbeitet.

Doch funktioniert das wirklich?

Sachsen-Anhalt-Reporter Simon Dietze testet es!

2015 gab es 49 Funde in den Gefängnissen in Sachsen-Anhalt. (Handys, SIM-Karten, Handyzubehör (Ladegerät)). 2016 waren schon nur noch 30 Funde – Vielleicht, weil sich die Handyspürhunde rumsprechen.

Der ganze Einsatz des Sachsen-Anhalt Reporters als Audio zum Nachhören: