IHK-Top-Ausbildungsbetrieb_Stele_1-data.jpg
Bildnachweis: Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau/Uwe Köhn

Den Titel des Top-Ausbildungsbetriebes können diejenigen Betriebe erlangen, die sich besonders viel Mühe in der Ausbildung des Fachkräftenachwuchses geben.

Dazu gehört es, die wichtigen Kompetenzen der jeweiligen Berufe zu vermitteln und auf kreative Weise verständlich zu machen.

Die Erfolgsgeschichte

Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau vergibt in diesem Jahr bereits zum siebten Mal den Titel „Top-Ausbildungsbetrieb“. Sie ist auf der Suche nach Unternehmen aus der Region, die sich im Bereich der dualen Ausbildung besonders engagieren. Die duale Berufsausbildung, die praktisches Arbeiten und theoretische Lehre miteinander verbindet, ist und bleibt ein begehrtes Mittel zur Fachkräftesicherung. Durch den Preis der IHK Halle-Dessau soll die Gleichwertigkeit der dualen Berufsausbildung mit der akademischen Bildung stärker in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden.

Wer kann sich bewerben?

An der Ausschreibung des Titels „Top-Ausbildungsbetrieb 2017“ können alle Unternehmen im IHK-Bezirk Halle-Dessau teilnehmen, die IHK-Berufe ausbilden. Die Bewertung der Auszeichnungskriterien erfolgt in Abhängigkeit von der Unternehmensgröße. Ausgeschlossen von einer Teilnahme sind Preisträger aus dem Jahr 2016 sowie Bildungsunternehmen, die Aufgaben im Rahmen der dualen Berufsausbildung für Dritte übernehmen

Anmelden: Hier geht's zum Bewerbungsbogen

Mehr Infos: www.halle.ihk.de