teaser_tafeln.jpg

Radio Brocken Sachsen-Anhalt-Reporter Simon Dietze vor Ort bei der Eislebener Tafel.

Dort hat er Sven Henning getroffen. Er ist Projektleiter der Tafel Eisleben. Er ist stolz und froh so viele ehrenamtlich arbeitende Leute zu haben, die begeistert und passioniert dabei sind. Wenn er keine Ehrenamtlichen hätte, könnte er seine Türen schließen, sagt er.

tafel2.jpg

Unser Reporter hat mitgeholfen und die Ehrenamtler gefragt, warum sie helfen.

Mike ist ehrenamtlicher Helfer: Er fährt den Transporter und ist für die Fahrten zuständig, um Ware aus den Märkten abzuholen. Die Märkte liegen in Eisleben, aber zum Teil auch außerhalb. Es kann auch mal vor kommen, dass er bis nach Bayern fährt, um Paletten an Ware abzuholen. Und das macht er sehr gern.

Regina ist ehrenamtliche Helferin: Sie packt Lebensmittelkisten für Bedürftige. Sie hat schon viel Dank erlebt, sagt sie. Aber auch die Zusammenarbeit im Team und der Zusammenhalt gefallen ihr. Am Ende des Tages packt sie aber auch ihre Kiste - weil sie selbst bedürftig ist.

tafel1.jpg

Es gibt unterschiedliche Größen der Kisten: Für eine Person, für zwei Personen sowie für eine Person mit Kind. Die Kisten enthalten u. a. Backwaren, Milchprodukte, Obst, Gemüse, Tütensuppen und Saucen. Eine Kiste kostet für Bedürftige ab 1,10 Euro. Mit dem Geld finanziert die Tafel zum Beispiel die Fahrtkosten, um Waren aus den Märkten abzuholen und die Kisten auszuliefern.

tafel3.jpg


SERVICE

Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot – und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich – mit vielen ehrenamtlichen Helfern. Das Ziel der Tafeln ist es, dass alle qualitativ einwandfreien Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden, an Bedürftige verteilt werden.

Die Eislebener Tafel ist seit Mai 1998 aktiv und versorgt täglich 180-200 Familien in insgesamt 16 Ausgabestellen. Darunter Rentner unter 640 Euro Einkommen, Hilfebedürftige nach SGB II, Arbeitslosengeld II und all jene, die Grundsicherung über Sozialamt beziehen.

MITHELFEN

Freiwilliges Engagement lohnt sich. Machen Sie mit! Als Ehrenamtler sammeln Sie wertvolle Lebenserfahrungen. Nähere Informationen erhalten Sie von Frau Henning unter Tel. 03475/747247.

ÖFFNUNGSZEITEN

  • Montag
    Ruhetag
  • Dienstag
    Röblingen: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Gemeindehaus)
    Mansfeld: 13:45 Uhr - 14:00 Uhr (Hinterm NP-Markt)
    Hettstedt: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Am Brauhaus 11)
    Eisleben: 12:30 Uhr - 14:30 Uhr (Rammtorstraße 37)
  • Mittwoch
    Riestedt: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Alte Schule/Speiseraum)
    Blankenheim: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Gemeindehaus)
    Beyernaumburg: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Vereinshaus)
    Polleben: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Gemeindehaus)
    Heiligenthal: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (altes Gemeindehaus)
    Gerbstedt: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (alte Turnhalle/Schützenplatz)
    Sandersleben: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Gartensparte)
  • Donnerstag
    Wolferode: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Sportlerheim)
    Bornstedt: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Turnhalle)
    Osterhausen: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Gemeindehaus)
    Eisleben: 12:30 Uhr - 14:30 Uhr (Rammtorstraße 37)
  • Freitag
    Hettstedt: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Am Brauhaus 11)
    Walbeck: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Gemeindehaus)
    Helbra: 12:00 Uhr - 13:30 Uhr (Ziegelrodaer Straße/Kinderheim)
    Eisleben: 11:45 Uhr - 14:30 Uhr (Rammtorstraße 37)

KONTAKT

Förderverein für Soziokultur und Beschäftigung e. V.
Rammtorstraße 37
06295 Lutherstadt Eisleben

Tel. 03475/747247
Fax: 03475/747238
E-Mail: e.tielo@fsb-eisleben.de
Internet: www.fsb-eisleben.de