23. April 2021 – Radio Brocken

MBC-News: 23.04.2021

MBC unter erschwerten Bedingungen nach Frankfurt

Nach elf spielfreien Tagen greift die Mannschaft des SYNTAINICS MBC am Sonntag (15 Uhr) bei den FRAPORT SKYLINERS in Frankfurt wieder ins Geschehen der easyCredit Basketball Bundesliga ein. Im vorletzten Auswärtsspiel und viertletzten Spiel der Saison wollen die Wölfe einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt nehmen.

Ein Basketball im Korb.
Ein Basketball im Korb. , Foto: Lukas Schulze/picture alliance/dpa/Symbolbild

Die Gastgeber, in der Tabelle mit 22:32 Punkten sechs Plätze vor den Wölfen (16:44) auf Position zehn, befanden sich zuletzt in einer zweiwöchigen Quarantäne und werden wohl noch nicht wieder in Bestbesetzung antreten können. Aber auch die Wölfe wurden in der Pause personell geschwächt. Topscorer Michal Michalak wird am Sonntag – wie ausführlich berichtet – wegen einer Corona-Infektion definitiv fehlen. Auch andere Spieler konnten in den vergangenen Tagen wegen Blessuren nicht am Training teilnehmen.

„Wir hatten teilweise nur fünf Leute, mit denen wir nur individuell arbeiten konnten“, berichtet Headcoach Silvano Poropat. „Es wird am Sonntag ein Spiel unter fragwürdigen Bedingungen werden. Wir wissen nicht, mit welchem Aufgebot Frankfurt auflaufen kann. Und wir wissen nicht, mit welchem Aufgebot wir auflaufen können. Auf alle Fälle werden wir uns unter diesen erschwerten Umständen bestmöglich vorbereiten und werden im Spiel unser Bestes herausholen.“ Unterstützung kommt von Kooperationspartner BSW Sixers: Center-Routinier Djordje Pantelic und Youngster Robin Danes werden nach dem Playoff-Spiel des ProB-Ligisten am Samstagabend gegen Itzehoe den Wölfen nach Frankfurt hinterherreisen.

Bei den Hessen wechselten sich im bisherigen Saisonverlauf Höhen und Tiefen in rascher Folge ab – so auch bei ihren letzten Bundesliga-Auftritten vor drei Wochen. Der klaren 76:89-Heimniederlage gegen Aufsteiger Chemnitz ließen sie drei Tage später, ebenfalls zu Hause, einen 92:84-Sieg gegen Playoff-Teilnehmer Crailsheim folgen. Für Skyliners-Headcoach Sebastian Gleim war es ein Duell gegen seinen neuen Arbeitgeber: Der 36-Jährige wird am Saisonende in Frankfurt ausscheiden und künftig die HAKRO Merlins trainieren – diesen Wechsel gaben beide Vereine bereits zu einem ungewöhnlich frühen Zeitpunkt, Mitte April, bekannt.

Das Hinspiel Anfang Januar in der Stadthalle gewann Frankfurt mit 94:89. In der zerfahrenen Partie mit insgesamt 62 Freiwürfen, davon 43 (!) für die Gäste, agierte Kyndahl Hill in Abwesenheit des angeschlagenen Philipp Hartwich (Sprunggelenksblessur) als Aushilfscenter. Der am Sonntag fehlende Michal Michalak war mit 27 Punkten Topscorer der Wölfe, übertroffen wurde er von Frankfurts Shooting Guard Matt Mobley mit zwei Zählern mehr. Beide Spieler liefern sich ein spannendes Rennen um die Korbjägerkrone der easyCredit BBL: Aktuell liegt hier Michal Michalak mit durchschnittlich 20,9 Punkten auf Rang eins vor Mobley (19,9).

Die Frankfurter gelten als Mannschaft, die ein vergleichsweise langsames Tempo spielt. Durchschnittlich 77,3 Punkte pro Partie – kein anderes Team der easyCredit BBL erzielte bislang weniger – reichten ihnen zu bereits elf Siegen. Sie nehmen in einem Spiel sechs Wurfversuche weniger als die Wölfe (58,3 gegenüber 64,7). Vorteile besitzen die Mannen von Silvano Poropat unter den Körben mit durchschnittlich 35,2 Rebounds (gegenüber 32,2) und 3,1 Blocks (gegenüber 1,3). Zu einem entscheidenden Faktor könnte der im Hinspiel fehlende und in den vergangenen Wochen immer stärker und selbstbewusster aufspielende Philipp Hartwich werden.

MagentaSport überträgt am Sonntagnachmittag wie gewohnt live, der SYNTAINICS MBC bietet einen Liveticker bei Twitter an.

Sie vermissen etwas?

Bitte prüfen sie Ihre Datenschutz-Einstellungen, da wir externe Inhalte aus Gründen Ihrer Einstellungen geblockt haben. Öffnen Sie die Datenschutz-Einstellungen und ändern Sie diese.

undefined
Radio Brocken
Audiothek