Sommer thermometer - bluedesign.jpg
(Foto: bluedesign - Fotolia) (Foto: bluedesign - Fotolia)

Pünktlich zu Beginn des meteorologischen Herbstes am kommenden Samstag baut sich ein neues Mega-Hoch auf und bringt uns den September-Sommer.

Keine neue extreme Hitzewelle

Eine neue dauerhafte Hitzewelle ist jedoch nicht in Sicht. Trotzdem zeigt sich der Spätsommer mit 25 bis 30 Grad nochmal von seiner besten Seite. Freibäder wird's freuen und auch gemütliche Grillabende sind bei diesen Temperaturen noch drin.

Das Azorenhoch sendet immer wieder neue Ableger und dadurch kann sich ab Samstag eine Hochdruckbrücke aufbauen. Von den Azoren bis nach Osteuropa reiht sich ein Hoch an das andere. Damit startet dann der September-Sommer. Ab Samstag gibt es in weiten Teilen Deutschlands wieder viel Sonnenschein und die Temperaturen klettern nach und nach wieder in die Höhe. Bis zu 30 Grad kann es am Wochenende geben. Mit Niederschlag ist nicht zu rechnen.

Auch in der darauffolgenden Woche bleibt es warm. Wann das stabile Septemberwetter endet, ist heute noch nicht absehbar.