Autobahn strasse - Miredi.png
© Miredi - Fotolia.com

Auch wenn es sich für uns Autofahrer anders anfühlt – im vergangenen Jahr hatten wir wesentlich weniger Stau in Sachsen-Anhalt. Das hat der ADAC ermittelt.

In Sachsen-Anhalt gab es 2018 insgesamt 18.869 Kilometer Stau – das entspricht einer Strecke Luftlinie von hier bis Tokio und zurück.

Damit gehen bzw. fahren wir gegen den Deutschlandtrend, denn da hat der ADAC einen Staurekord und in fast allen anderen Bundesländern steigende Stauzahlen festgestellt.

Es gibt vor allem zwei Gründe dafür, warum die Stauzahlen bei uns zurückgehen:

  1. Weniger Baustellen
    Auch wenn sie 2018 von der reinen Strecke her echt lang waren – insgesamt gab es weniger Baustellen auf den Autobahnen. Zudem wurde viel an Auf- und Abfahrten der Baustellen gearbeitet, welche in der Regel keinen Stau verursachen. Staus aufgrund von Baustellen in den Städten wurden bei der ADAC Studie nicht berücksichtigt.
  2. Mehr Sicherheit in den Baustellen
    Die Nothaltebuchten, die es dieses Jahr zum ersten Mal auch auf den A14-Baustellen gab, haben dafür gesorgt, dass ein Pannen-Fahrzeug oder LKW nicht gleich die Autobahn lahmlegt und für zusätzliche Staus sorgt. Auch die dynamischen Stauwarnsysteme – die Warntafeln, die nur blinken, wenn wirklich Stau ist – haben dafür gesorgt, dass es am Stauende weniger Unfälle gab und dadurch auch nicht so viele Sperrungen bzw. Staus.

Wo staut es sich bei uns am meisten?

Die längsten Staus in Sachsen-Anhalt gibt es auf der A2. Sie ist auch die meistbefahrene Autobahn in Sachsen-Anhalt. Auf der Strecke zwischen Eilsleben und Alleringsersleben gab es in ganz Sachsen-Anhalt den meisten Stau.

Auf der A9 staute es sich zwischen Weißenfels und Naumburg am meisten, bei der A14 zwischen Könnern und Plötzkau.

Die längsten Staus gibt es deutschlandweit am Mittwoch.

Und die anderen Bundesländer?

Nordrhein-Westfalen ist Stau-Hochburg Nummer Eins. 486.000 Kilometer Stau gab es letztes Jahr. 24 Mal so viel wie bei uns in Sachsen-Anhalt.

Platz 2 geht an Bayern (275.000 Kilometer), gefolgt von Baden-Württemberg (207.000 Kilometer) auf Platz 3.

Das Bundesland mit dem wenigsten Stau ist Mecklenburg Vorpommern mit 3.349 Kilometern.