verkehr autobahn stau sonnenuntergang © monticellllo - Fotolia.png

Entspannung auf unseren Autobahnen

A2 bei Magdeburg-Rothensee:
Die eigentlichen Bauabeiten sind schon beendet.
Für die nächsten Monate bleibt Richtung Hannover trotzdem die rechte Spur gesperrt

  • Die Autobahnbrücke war von innen marode geworden.
  • Selbst Profis standen vor einem Rätsel, wie das passieren konnte, da die Brücke nur etwas älter als 20 Jahre ist, das ist für eine Brücke nicht alt.
  • Die Brücke wurde in Teilen repariert, nun wird geguckt, ob die Reparaturen auch halten. Deswegen bleibt weiterhin eine Spur gesperrt. Weitere Bauarbeiten erfolgen dann im Sommer 2019.

A9 zwischen Bitterfeld und Dessau:
Nur noch die Baustelle wird abgebaut.
Bis spätestens 21.12.2018 ist die Straße frei.

  • Die eigentlichen Bauarbeiten sind beendet.
  • Lediglich die Baustelle wird noch abgebaut. Dann ist hier komplett neuer Beton auf der Strecke, kein Betonkrebs mehr und ein großes Stück A9 ist geschafft.
  • Theoretisch kann es jeden Tag passieren, dass die Straße freigegeben wird. Spätestens jedoch am Freitag (21.12.)

A9 bei Bad Dürrenberg:
Schon fertig, abgebaut und freie Fahrt für Sie.

  • Die Fahrbahn ist jetzt komplett neu. Wegen des Betonkrebses war der Beton hier sehr anfällig - vor allem für Hitze.
  • Diese Strecke war eine der Knackpunkte für etwaige Blow-Ups im Sommer. Jetzt ist es hier sicherer.

A14 zwischen Tornau und Löbejün SOWIE zwischen Plötzkau und Könnern:
Wieder freie Fahrt!

  • Die Baustellen sind komplett beendet. Die vorletzten Riesen-Baustellen auf der A14 zwischen Halle und Magdeburg bis auf Weiteres.
  • Nächstes Jahr wird es nur bei Halle-Trotha noch eine Baustelle geben, dann ist der Betonkrebs aus der A14 erst mal Geschichte.

A14 zwischen Calbe und Schönebeck:
Ende der Baustelle bis Weihnachten!

  • Hier laufen kleine Fugensanierungen. Lücken oder kleine Risse, die in bei einer Fahrbahn ab und zu auftreten, werden geschlossen. Spätestens am 21.12.2018 gibt es keine Behinderungen mehr auf der Autobahn.

Folgende Großbaustellen auf Bundesstraßen werden ebenso bis Weihnachten frei:

B100 zwischen A14 und Halle:
Ost-Tangente nach 20 Jahren Bauzeit endlich fertig!

  • Bestätigung der Stadt: Mittwoch, 19.12.2018 um 10 Uhr wird die Straße offiziell freigegeben.
  • Anderthalb Jahre auch Großbaustelle auf der B100, selbst die wurde komplett neu gemacht; außerdem wurde eine neue Straße in die Stadt reingebaut und mit einer Brücke angeschlossen.
  • Das wird besser: Bessere Autobahnanbindung aus der Stadt, Entlastung des Verkehrs in der Stadt z. B. auch bei Sperrung der Autobahn, wenn der Verkehr durch Halle rollt.
  • Das muss noch gemacht werden: Bevor die Strecke für den Verkehr freigegeben werden kann, werden u. a. Bäume und Sträucher gepflanzt, Markierungen gesetzt und Schilder aufgestellt.

B79 Ortsumfahrung Harsleben:
Erstes Teilstück wird fertig!

  • Anderthalb Jahre wurde auf einem der größten Bauprojekte in der Gegend gebaut.
  • Das erste Teilstück wird am 18.12.2018 um 15 Uhr freigegeben.
  • Dann kommen Sie viel entspannter von Halberstadt Richtung Quedlinburg und zur B6.
  • In Harsleben selber ist eine recht fiese Kurve auf der Strecke entschärft worden. Außerdem gibt es nun weniger Lärmbelästigung für alle Harsleber.
  • Keine Umleitung mehr mit 30 km/h für alle aus und nach Halberstadt.
  • Die Ostumfahrung Halberstadt wird ab dem nächsten Jahr weitergebaut.

Zwei weitere Großprojekte auf Sachsen-Anhalts Straßen haben dieses Jahr ebenfalls begonnen:

  • Ortsumfahrung Eutzsch bei Wittenberg (Ende: Juni 2019)
  • Ortsumfahrung Wedringen bei Haldensleben (Ende: vorr. Sommer 2021)

Aktuelle Staus und Blitzer finden Sie hier!


Weitere Themen

>> Was ist ein Blowup?