Müll Muellhalde abfall deponie.png
(Foto: kanvag - Fotolia)

Ist es tatsächlich möglich, komplett auf Müll zu verzichten? Die No-Waste-Bewegung strebt ein Leben ohne Müll an. Es geht darum, Abfall zu vermeiden, drastisch zu reduzieren und der Verschwendung von natürlichen Ressourcen entgegenzuwirken.

Doch: Was ist Zero-Waste?

Ganz weit gefasst bedeutet Zero Waste schlichtweg Null Müll!

Müll ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltags. So allgegenwärtig, dass wir ihn häufig gar nicht mal mehr wahrnehmen. Schon gar nicht verschwenden wir auch nur einen Gedanken daran. Egal. Aus den Augen, aus dem Sinn. Hauptsache, das Zeugs ist nicht mehr in der Wohnung.

Ganze 611 kg Müll produziert der Bundesbürger pro Kopf pro Jahr, durchschnittliche 1,7 kg pro Tag. Der EU-Durchschnitt liegt übrigens bei „nur“ 492 kg pro Einwohner. Dabei soll Deutschland ja, was Recycling und Müllvermeidung angeht, in anderen Ländern als vorbildlich gelten. Allerdings bekämpft es weiterhin leider nur die Symptome, nicht aber die Ursache des Problems. Wenn wir Müll vermeiden und unseren Konsum generell zurückschrauben, sparen wir wertvolle Ressourcen.

Schon mit einfachen Mitteln im Alltag können auch Sie dazu beitragen.
Hier einige Anregungen:

1. Plastiktüten
-> Stoff(Baumwoll)beutel oder Gemüse- und Obstnetze nehmen, die mittlerweile in vielen Supermärkten angeboten werden

2. Plastikstrohhalm
-> erst gar keinen Strohhalm benutzen (Getränk schmeckt auch so) oder alternativ auch: Bambus-Strohhalm, Glas-Strohhalm oder Edelstahl-Strohhalm

4. Unverpackte Lebensmittel
-> Obst und Gemüse lieber regional und saisonal einkaufen, gibts auf Wochenmärkten, in Bioläden und in vielen Supermärkten vor allem unverpackt

5. Kaffee Kapseln
-> mit einer normalen Kaffeemaschine oder einer French-Press-Kaffeekanne bzw. einem Espressokocher kann man komplett auf Plastik und Müll verzichten

6. Coffee-to-go-Becher
-
> wiederverwendbare Coffee-to-go-Becher oder man genießt Kaffee auch gemütlich zu Hause oder in deinem Lieblingscafé

7. Alu- und Frischhaltefolie zuhause
-> durch Wachstücher und verschließbare Gefäße ersetzen

8. Ohrenstäbchen
-> aus Plastik durch solche aus Bambus und Naturbaumwolle ersetzen

9. Brief- und Briefkastenwerbung abbestellen
-> einmaliger Aufwand führt zu großer Wirkung – viel weniger Altpapier.

10. Essen in der Box
-> Fertiggerichte, Salate to-go, Essen to-go und in Plastik verpackte Schnellgerichte einfach durch eigenes Essen von zuhause ersetzen

Viele weitere Anregungen, Tipps und Informationen finden Sie im Netz, zum Beispiel:
https://ecoyou.de/zero-waste-tipps/
https://www.smarticular.net/zero-waste-tipps-im-alltag-muellvermeidung/
https://wastelandrebel.com/de/was-ist-zero-waste/

Zero Waste Blogs

Die Zero Waste Bewegung lebt von ihrer Community, von fleißigen Bloggern, die über ihren müllfreien Alltag berichten. Auf Zero Waste Blogs finden Sie Tipps und Tricks, Inspiration und Anregungen, falls auch Sie lieber ohne Müll leben wollen.