header_ostern.jpg

Frühestens am 22. März und spätestens am 25. April feiern die christlichen Kirchen das Osterfest, das an das Leiden und die Auferstehung Jesu erinnert. Längst feiern aber nicht nur gläubige Christen das Osterfest. Ostern ist, ähnlich wie Weihnachten, zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden.

Für die meisten Kinder gehört Ostern zu den wichtigsten Festen überhaupt. Schließlich bringt der Osterhase am Ostersonntag nicht nur viele leckere Süßigkeiten und bunt bemalte Eier, sondern manchmal sogar das eine oder andere kleine Geschenk. Damit Ostern auch so richtig bunt und österlich wird, darf die richtige Deko nicht fehlen. Und auch Spiel und Spaß sollte zu Ostern nicht zu kurz kommen.

Hier einige Anregungen:

Mit bunten Eiern die Wohnung dekorieren – Eier auspusten
Als Dekomaterial in Bäumen oder Sträuchern sehen bunte Ostereier sehr gut aus. Die Eier sollten hierfür vorher ausgeblasen werden ‒ entweder mit dem Mund oder mithilfe einer speziellen Pumpe. Die ausgeblasenen Eier werden dann auf kleine Schaschlikspieße gesteckt und verziert. Polstern Sie den Spieß mit Moosgummi oder einem Korken, um diese besser umgreifen zu können. Alternativ kann man auch die ausgeblasenen Eier mit bunten Papierschnipseln bekleben. So haben selbst die Kleinsten die Möglichkeit, sich an der Osterdekoration zu beteiligen.

Eierschale mit Kresse – ein grüner Kopf zu Ostern
Kinder oder Enkelkinder haben zur Osterzeit besonderen Spaß an Basteleien. Was gibt es Schöneres, als zu Ostern etwas Selbst-Gebasteltes zu verschenken?
Dazu nimmt mein ein hartgekochtes buntes oder bemaltes Ei, köpft dieses und löffelt dieses vorsichtig aus. Alternativ kann man auch ausgeblasene Eier nehmen und vorsichtig köpfen. Den Unterteil legt man mit Watte oder Blumenerde aus, streut Kresse-Samen rein und benetzt die Samen mit ein paar Tropfen Wasser. Gießen Sie den Samen in den nächsten Tagen mindestens einmal pro Tag. Er darf keinesfalls austrocknen. Nach 1 – 3 Tagen zeigen sich bei der Kresse die ersten Spitzen. Die Spitzen wachsen innerhalb von 4 – 5 Tagen, also recht schnell, zu einem wunderschönen grünen Kopf heran. Damit nichts umkippt, kann man das Kresse-Ei auch in einen Eierbecher stellen.
Beim Bemalen des Eies sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Mini-Vasen aus Eierschalen
Diese Vasen aus Eierschalen sind eine wunderbare Möglichkeit, sich zusammen mit Ihren Kindern zu setzten und eine schöne Dekoration für die Feiertage zu basteln. Diese winzige Vasen können in vielen verschiedenen Varianten gestaltet werden. Färben oder bemalen Sie das ausgeblasene Ei nach Ihren Vorstellungen. Damit Sie eine Öffnung für die Blumen machen, wählen Sie die obere Spitze und vergrößern Sie vorsichtig das Loch mit Schere oder Pinzette. Benutzen Sie Leimpistole, um das andere Loch abzudichten und lassen Sie die Eierschale erst abtrocknen. Füllen Sie die improvisierte Vase mit ein bisschen Wasser aus. Das Ei ist jetzt fertig für die Blumen und kann in einen Eierbecher gesteckt werden. Inspirationen finden Sie unter anderem auf deavita.com.

Mit Kindern zu Ostern backen
Was an Weihnachten die leckeren Plätzchen sind, das sind zu Ostern schmackhafte Kuchen, süße Osterlämmer und Osterkränze. Mittlerweile gibt es für die Osterbäckerei eine Vielzahl an Rezepten, die sich auch für das Backen mit Kleinkindern hervorragend eignen. Zu den Klassikern in der Osterbäckerei gehört der Hefeteig. Er ist unkompliziert, lässt sich gut vorbereiten und ist deswegen für das Backen mit kleinen Kindern hervorragend geeignet. Das Teigkneten und anschließende Verzieren macht Kindern auch im Kleinkindalter schon Spaß. Wem der Hefeteig für die Osterbäckerei zu langweilig ist, nimmt Mürbeteig oder einen klassischen Rührteig. Ob beim Ausstechen von Osterhasen mit Plätzchenformen oder einfach beim Abschlecken der Mixerstäbe ‒ bei der Osterbäckerei sind die Kinder mit Begeisterung dabei.

Ein gemeinsames Frühstück mit bunten Eiern
Für Kinder und Erwachsene gehören zu Ostern auch bunte Eier auf dem Frühstückstisch. Und die schmecken den Kleinen noch besser, wenn sie die Eier vorher selbst bemalen oder bekleben durften. Auch Kleinkinder können hier schon kräftig helfen.

Und wie bemalt man die Eier am besten?

  1. Eier färben:
    In der Drogerie und in Supermärkten gibt es viele verschiedene Eierfarben. Farbtabletten werden dabei in Wasser und Essig aufgelöst. Danach legen Sie hart gekochte Eier hinein und warten so lange, bis die Schalen Farbe angenommen haben.
  2. Eier bemalen:
    Ostereier lassen sich aber auch wunderbar mit Wasserfarben, Filz- oder Wachsmalstiften bemalen. Spezielle Malsets für Ostereier müssen Sie nicht zwangsweise kaufen. Achten Sie bei Wasserfarben und Filzstiften aber unbedingt darauf, dass die Farben keine Schadstoffe enthalten. Sie sollten als lebensmittelecht und unbedenklich gekennzeichnet sein. Ein kleiner Tipp: Damit die Kleidung nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, empfiehlt es sich, den Kindern einen Malerkittel überzuziehen.

Spiele zu Ostern

Ostereiersuche
Die Ostereiersuche fasziniert Kinder ganz besonders und auch Kleinkinder können bereits mitsuchen, wenn die Eltern die Verstecke entsprechend anpassen. Ein Osternest, das kleine Kinder zu Ostern in der Sofaecke entdecken, macht ihnen genauso viel Freude wie größeren Kindern das Auffinden eines raffinierten Verstecks. Und ein bisschen Hilfe von Mama und Papa darf bei der Eiersuche natürlich auch geben.

Ostereirollen
Für dieses Spiel wird ein hart gekochtes Ei pro Spieler benötigt. Zuerst muss eine Wegstrecke, man kann sich das wie eine Fahrbahn vorstellen, markiert werden. Jeder Spieler beginnt das Spiel, indem er sein Ei an der Startlinie der Wegstrecke platziert. Nach einem Startsignal müssen alle Teilnehmer das Ei mit einem hölzernen Löffel zum Ziel rollen. Was angesichts der Unförmigkeit des Eies recht amüsant sein kann. Der erste Spieler, der die Ziellinie überquert, gewinnt!

Eier-Rennen
Es ist gar nicht so einfach, mit einem Ei auf einem Esslöffel möglichst schnell eine bestimmte Strecke zu absolvieren! Noch schwieriger wird der Eierlauf, wenn zwei oder mehr Teams gebildet werden, die im Eier-Staffellauf gegeneinander antreten: Jeder Teilnehmer läuft eine Strecke, übergibt den Löffel mit dem Ei dann unbeschadet an ein Team-Mitglied, das zurückläuft und an den nächsten übergibt. Das Team, das zuerst mit einem heilen Ei ankommt, hat gewonnen.
Bei schlechtem Wetter kann man den Eierlauf auch drinnen veranstalten – sicherheitshalber vielleicht mit Schokoeiern statt mit rohen Eiern.

Hahnenkampf
Mit einem Seil oder mit Kreide wird ein Kreis markiert, der das Spielfeld darstellt. Zwei Spieler treten gegeneinander an, indem sie sich jeweils auf ein Bein stellen und die Hände in die Hüften stemmen. Jetzt hüpfen sie aufeinander zu – wer kann den anderen aus dem Kreis drängen? Wer das Gleichgewicht verliert und den zweiten Fuß aufsetzt oder wer den Kreis verlässt, bekommt einen Minuspunkt oder hat verloren.

Dann wünschen wir Ihnen gutes Gelingen und schöne fröhliche Oster-Feiertage mit Ihrer Familile!