tasse cappuccino kaffee.jpg

Stiftung Warentest Schokolade – die teuerste schneidet am schlechtesten ab

Am besten: „Die gute Schokolade“ – genau so teuer, wie bspw. Milka, aber Fairtrade. Auch ganz weit vorne sind daneben Marabou, Merci und Milka. Generell, die meisten Schokoladen schneiden ziemlich gut ab (15 von 25 getesteten mit Note 2), egal, ob Eigenmarke oder Markenprodukt. Ganz hinten auf der Liste ist die Schokolade von Godiva. Kostet 7 Mal so viel, wie der Testsieger – ist aber stark mit Nickel belastet und landet deswegen auf dem letzten Platz.

Küchenmaschinen - bis zu 500 Euro sparen

Schockierende News für alle Hobby-Bäcker. Die Kitchen-Aid ist nicht die beste Küchenmaschine! Es kommt darauf an, was Sie möchten – eine Küchenmaschine mit Rühr- und Knet-Arm von oben – da kommen Sie mit der Bosch Mum 5 am besten und preiswertesten weg. Fast 500 Euro preiswerter als die Kitchen Aid und kann besser pürieren, Gemüse und Kräuter hacken und ist auch besser im Käse reiben. Nachteil: die Maschine von Bosch hat keine Abdeckung. Sie könnten also theoretisch mit den Fingern oben reinkommen, während das Messer unten rotiert. Das ist generell bei vielen preiswerten Geräten ein Problem. Wenn Sie Fan von einer Küchenmaschine sind, die den Motor unterhalb des Behälters hat – wäre da der Testsieger von Magimix. Die Küchenmaschine unterscheidet sich nicht viel von der Kitchen-Aid, ist allerdings im Durchschnitt gut 100 Euro billiger.

Kaffeevollautomaten – die günstigen brühen den besseren Kaffee

Ein Kaffeevollautomat ist eine große neue Anschaffung. Daher sollte der Kauf gut überlegt sein. Kleine Beruhigung vorweg: Keine der getesteten Maschinen ist richtig schlecht – einen großen Fehler beim Kauf können Sie also kaum machen. Aber sie können viel sparen. Auf Platz 1 ist ein Modell von der Firma Jura für etwa 1.300 Euro. Kaum Unterschiede gibt es zur billigeren Schwester der gleichen Firma – ein Modell für gut 600 Euro weniger. Das beste Preis-Leistungsverhältnis ist auch eher etwas für die Privatküche: Weniger als 400 Euro kostet im Durchschnitt das preiswerte Modell EQ3 von Siemens. Hier schneidet das teurere Modell von Siemens sogar schlechter ab.

Smartphones – entscheiden Sie mit dem Kopf

Die Samsung-Liebhaber haben es sich schon immer gedacht – die Apple-Jünger wollen es nicht hören. Aber was Preis-Leistung angeht, ist Apple nicht die beste Wahl. Großes Problem bei den IPhones– sie sind wenig stabil bei Fallschäden und die Tonqualität bei Telefonaten ist nicht optimal, dafür ist die Kamera und die Geschwindigkeit im Internet, sowie die Apps super. Die besten Preis-Leistungs Verhältnisse gibt es bei Samsung: Knapp 700 Euro für das Galaxy S9. Wenn Sie nicht viel Geld haben und trotzdem ein neues Handy möchten, oder für das erste Smartphone Ihrer Kinder nicht direkt das teuerste möchten: Das Samsung Galaxy J6 kostet knapp über 200 Euro, ist stabil, zuverlässig, schnell im Internet. Größtes Problem: Die Kamera ist lange nicht so gut, wie beispielsweise bei den IPhones.

Die genauen Testergebnisse und Reihenfolgen – und wie getestet wurde – lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Stiftung Warentest.

Ähnliche Themen