IMG-20180405-WA0000.png

Am Samstag, 21. April öffnet die größte Gartenschau des Landes ihre Tore

Auf einer Fläche von rund zwölf Fußballfeldern gibt es jede Menge Beispielgärten zum Anschauen und Inspirieren lassen. Außerdem sind auf dem Gelände drei neue Spielplätze, ein Wasserspielpark sowie ein neuer Skaterpark entstanden.

Treffpunkt für Begegnungen, Natur und Geschichte

Im Mittelpunkt der Landesgartenschau in Burg stehen die vier Kernbereiche – der Goethepark, der Weinberg, die Ihlegärten und der Flickschupark – mit der Altstadt im Herzen. Sie stellt die Verbindung zwischen den Gartenschauarealen dar. Ob vom Bahnhof aus, über den Promenadenring entlang der mittelalterlichen Stadtbefestigung oder direkt durch das bunte Treiben der historischen Innenstadt: Die Besucher können alle vier Ausstellungsbereiche der Landesgartenschau bequem und auf kurzem Weg erkunden.

Neben einer hochkarätigen Gartenbaukultur und einer zukunftsweisenden Gartenarchitektur, welche u.a. in prachtvollen Wechselflorflächen, interessanten Themengärten und wechselnden Blumenschauen sichtbar werden, erwartet die BesucherInnen eine Gartenschau mit hoher Erlebnisdichte, vielen kulturellen Höhepunkten und hervorragenden kulinarischen Angeboten.

Schauen Sie doch mal vorbei!

Insgesamt werden zur Landesgartenschau in Burg 450.000 Besucher erwartet.

  • Öffnungszeiten
    täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr
    (im April und Oktober bis 18.00 Uhr)
  • Preise
    Erwachsener: 15 Euro
    Kind: 3 Euro

Weitere Preise & Infos finden Sie auf laga-burg-2018.de.

Anfahrt

Ähnliche Themen