Film Kino klappe dreh produktion
(Foto: chomnancoffee)

Sein Thriller "Ballon" kommt am 27. September 2018 in die Kinos und basiert auf einer wahren Gegebenheit. Der Film behandelt die als "Ballonflucht" bekannt gewordene Überquerung der innerdeutschen Grenze aus der DDR in die BRD mit einem selbstgebauten Heißluftballon. Sechs Jahre hatte Regisseur Michael Bully Herbig den Film vorbereitet und sich dazu unter anderem mit DDR-Flüchtling Günter Wetzel getroffen.

Neuer Bully Herbig Film "Ballon" - darum geht's

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben einen waghalsigen Plan. Sie wollen mit einem selbstgebauten Heißluftballon aus der DDR in den Westen fliehen. Bei einem ersten Versuch stürzt der Ballon jedoch kurz vor der Grenze ab. Die Stasi entdeckt den Fluchtversuch und nimmt unter Leitung von Oberstleutnant Seidel die Ermittlungen auf. Beide Familien sind froh, nicht von der Polizei erwischt worden zu sein.

Dennoch fassen die beiden Familienväter den Entschluss, es noch einmal zu versuchen, auch wenn Wetzel aus Angst um seine Familie von dem zweiten Fluchtversuch abspringt. Auch wenn die Familie Strelzyk fürchtet, dass der neue Ballon zu klein ist, wagen sie zu viert das lebensgefährliche Abenteuer. Kurz vor der Grenze sinkt der Ballon jedoch aufgrund technischer Schwierigkeiten und ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Ähnliche Themen