Whatsapp.png

Betroffen sind Smartphones mit Android-Betriebssystem. WhatsApp ändert hier seine Backup-Funktion. Bevor das passiert, müssen Sie Ihre Einstellungen prüfen - sonst droht Ihnen der komplette Datenverlust.

Sichern Sie Ihre Backups mit Google Drive, müssen Sie jetzt handeln!

Ab Montag, 12. November werden WhatsApp-Backups nicht mehr mit dem kostenlosen 15 GB-Speicherplatz von Google Drive verrechnet. Das ist die gute Nachricht. Heißt aber auch: Backups, die länger als ein Jahr lang nicht aktualisiert wurden, werden von den Google-Servern gelöscht. Um den Verlust von Backups zu vermeiden, wird daher empfohlen, WhatsApp-Daten vor dem 12. November 2018 manuell per Backup zu sichern. Dann sind Sie auf der sicheren Seite und können keine alten Chatverläufe, Bilder oder Videos verlieren.

Warum macht Google das?

Bei intensiver WahtsApp-Nutzung fallen schnell mehrere Gigabyte an, die Ihren Speicher belasten - insbesondere durch Videos und Fotos. Durch eine Kooperation von WhatsApp und Google wird das jetzt besser.

Warum sollte ich ein Backup machen?

WhatsApp-Backups erlauben es Ihnen, alle Chat-Verläufe samt empfangener Medien von einem Gerät auf ein anderes Gerät zu übertragen. Im Falle eines Smartphone-Wechsels oder nach einem Diebstahl kann der Messenger somit wie gewohnt weitergenutzt werden.

So erstellen Sie ein WhatsApp-Backup auf Google Drive!

  • Tippen Sie oben rechts in WhatsApp auf den Menü-Button.
  • Wählen Sie hier die "Einstellungen" aus und wechseln Sie zur Kategorie "Chats und Anrufe".
  • Unter "Chats" finden Sie das "Chat-Backup" mit dem lokalen Backup und den Einstellungen für das Backup auf Google Drive.
  • Tippen Sie den Punkt "Auf Google Drive sichern" an und wählen Sie aus, wie oft das Backup durchgeführt werden soll.
  • Unter "Konto" können Sie sich mit Ihrem Google-Konto einloggen. Bei "Sichern über" lässt sich das Backup zum Beispiel nur im WLAN durchführen.
  • Auf Wunsch können Sie auch alle Videos sichern lassen. Über den Button "Sichern" wird das erste Backup erstellt. Das kann vor allem beim ersten Mal eine Weile dauern.

Übrigens: Apple-Nutzer können kein Backup mit Google Drive machen. Daten vom iPhone werden in der iCloud gesichert.