halle liest.png

Eine Warm-Up-Veranstaltung gab es bereits im Februar. Insgesamt gibt es 28 Lesungen mit 50 Autoren. Die Stadt Halle will mit der neunten Auflage des Lesefestes auf die Leipziger Buchmesse (21. bis 24. März) einstimmen. Außerdem wird das Programm der Stadt zur Buchmesse vorgestellt.

Die Lesungen finden an verschiedenen Orten in Halle statt. . Zum 9. „Halle liest mit“ sind neben bereits erprobten Lesefest-Orten viele neue Veranstaltungsorte dabei: das WUK am Holzplatz, das Outdoor-Geschäft „Ötzi“, das Baustellenbüro Große Steinstraße, das Café Ludwig, Hafenmeister & Docks sowie die Paulus-, Luther- und die Jüdische Gemeinde.

"Halle liest mit": Interessante Lesungen und Termine

20.03.2019, 19 bis 22 Uhr, Landgericht: 6. Kriminalnacht (u.a. mit Zorn-Bestseller-Autor Stephan Ludwig, Peter Godazgar, Ralf Kramp uvm.)

21.03.2019, 20:15 Uhr, Thalia-Buchhandlung: Janine Kunze liest aus ihrem Buch "Liebling, ich habe die Kinder verschenkt"

22.03.2019, 20 Uhr, Literaturhaus Halle: Volker Kutscher liest aus den Krimiromanen um Kommissar Gideon Jung

Eine Übersicht zu allen Lesungen finden Sie hier (PDF).

Lesefest in Halle: Eintrittskarten und Kartenvorverkauf

Eintrittskarten sind an der Abendkasse des jeweiligen Veranstaltungsortes erhältlich. Tickets für die „6. Kriminacht im Landgericht“ sind im Vorverkauf ab März in der Tourist-Information Halle (Saale) erhältlich. Die Thalia-Buchhandlung, das Literaturhaus sowie das WUK bieten für die hauseigenen Lesungen ebenfalls einen Kartenvorverkauf.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ähnliche Themen