verdi.jpg

Schon gestern hat es Streiks im Einzelhandel in Halle und Bitterfeld-Wolfen gegeben. Geschäfte sind infolge der Streiks aber nicht geschlossen gewesen. Mit den Streiks will die Gewerkschaft ver.di Druck auf die Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen machen, sie fordert zwei Euro mehr Stundenlohn.

Erfolgreich sind die Tarifverhandlungen für den Groß- und Außenhandel gewesen. Noch in diesem Monat steigen die Gehälter und Löhne um 3 %, die Ausbildungsvergütungen werden zum 1. August 2019 um 70 Euro angehoben, eine zweite Erhöhung gibt es in Höhe von 1,9 % zum 1. Juni 2020, die Ausbildungsvergütungen steigen im August nächsten Jahres um weitere 70 Euro.


Ähnliche Themen