Richter gericht urteil jura Symbolbild.png
(Foto: uwimages - Fotolia)

Angeklagt sind vier Männer. Sie sollen den 39-Jährigen aus München vor knapp fünf Jahren auf einem Parkplatz an der A9 bei Coswig überfallen, verschleppt und zu Tode gequält haben. Und das nur, um an seine Geldkarten samt Geheimnummern zu kommen. Die Staatsanwaltschaft fordert für die Männer aus Litauen bis zu zwölfeinhalb Jahre Haft, unter anderem wegen Totschlags. Es ist bereits der zweite Prozess, das erste Urteil hatte der Bundesgerichtshof gekippt.

Ähnliche Themen