Fussball rasen.jpg
 (Foto: jarma - Fotolia)

Bei einem Spiel zwischen der SG Volkstedt/Polleben und dem FC Hettstedt musste ein Spieler wegen eines Fouls vom Platz. Daraufhin wurde er vom einem Gegenspieler mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen, ein weiterer Spieler versetzte ihm einen Kopfstoß. Er 30-Jährige musste mit einem dreifachen Jochbeinbruch ins Krankenhaus. Weil der Schiedsrichter den Vorfall nicht mitbekommen hatte, gab es auf Verdacht nur eine gelbe Karte.

Ähnliche Themen