Landtag SA-Magdeburg @ Katja.jpg
Fotolia  (Foto: Katja - stock.adobe.com)

Bei den meisten Parteien im Landtag wurde die Entscheidung begrüßt. „Es ist eine längst überfällige Entscheidung“, sagt Sebastian Striegel (Grüne). „Ihre Programmatik ist völkisch, rassistisch. Ihre Praxis ist antidemokratisch“, so Striegel zum Programm der AfD. "Gegen Gefahren von rechts für den Rechtsstaat und für eine freie Gesellschaft müssen wir die Instrumente der wehrhaften Demokratie entschlossen nutzen", meint Rüdiger Erben (SPD). CDU-Chef und Innenminister Holger Stahlknecht sagte, der Bund sei nun Sachsen-Anhalt gefolgt, hier werde die Partei schon seit zwei Jahren vom Verfassungsschutz als Prüffall eingestuft. AfD-Fraktionschef Oliver Kirchner nannte den Schritt hingegen „vollkommen überzogen.“ Aus seiner „Sicht wittern die Altparteien hier die letzte Chance, vor den nächsten Wahlen die Prozente der AfD purzeln zu lassen.“

Ähnliche Themen