Foto 29.01.19, 09 44 51.jpg

Ausbilder Joachim Dub erklärt, dass sich jeder bewerben kann. Grundvoraussetzungen: Hauptschulabschluss, 20 Jahre alt, medizinische und psychologische Eignung, Zuverlässigkeit, Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Nach Eingang der schriftlichen Bewerbung werden Bewerber zu einem Gespräch eingeladen. Es wird dann über das persönliche Interesse des Bewerbers gesprochen, aber auch über den Job des Lokführers, wie z. B. unregelmäßige Schichtarbeit gesprochen. Passt alles, werden Bewerber zum Gesundheitscheck sowie zu einem psychologischen Eignungstest eingeladen. Stehen alle Zeichen auf grün, kann die 10-monatige Ausbildung beginnen.

Alle Infos zum Job

Lokführer haben Zukunft

Aktuell fehlen in Deutschland 1.200 Lokführer u. a. auch bei der Deutschen Bahn und Abellio. Die Bezahlung ist gut und auch die Anerkennung in der Gesellschaft ist hoch. Also ein sehr interessanter Job.

Simon darf selbst mal ran

Einen Zug selber fahren. Ein Traum für viele Jungs und Mädels. Unser Reporter durfte selbst mal eine Lok steuern... natürlich mit dem erfahrenen A.V.G.-Ausbilder an seiner Seite.

Übrigens: Wenn man als Lokführer eine neue Strecke fährt, muss man nicht nur die Lok beherrschen, sondern auch die Strecke sehr gut kennen. Dafür muss ein Lokführer sechs Mal hin und zurück fahren, um Gefahrenpunkte, Bahnsteige, Standort, Signale und Bahnübergänge zu checken.

Ähnliche Themen