IMG_9376.JPG

Die Eigenmarken Regina und Softis gibt es nur dort in der Produktion.

In der Fabrik ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, da der Zellstoff, der für die Taschentücher verwendet wird, in Wasser aufgelöst wird. Anschließend wird dieser dann getrocknet, damit das Wasser wieder verschwindet.

IMG_9327.JPG

Die Produktion erfolgt generell sehr schnell - in nicht mal einer Minute wird aus dem Papier ein Päckchen Taschentücher.

In einer Minute werden ca. 850 Einzelpäckchen Taschentücher gleichzeitig produziert.

Tipp für Allergiker

Im Frühjahr werden mehr Taschentücher gekauft als im Sommer, die Pollenzeit ist da nicht ganz unschuldig.

Die Produktion wird dadurch jedoch nicht mehr, aber mehr Taschentücher werden trotzdem gekauft. In Arneburg werden unter anderem auch Taschentücher mit verschiedenen Düften hergestellt. Dabei wird der Duft dem Papier zugeführt – in Arneburg ist das zum Beispiel Aloe Vera. Werksleiter Steffan Müller gibt folgenden Tipp für Allergiker: Taschentücher benutzen, die weich und sanft zur Nase sind, das macht ein perfektes Taschentuch aus.