Luther-Paprika 3.JPG

Die erste Ernte wurde jetzt eingefahren. In einem Paprika-Gewächshaus von 7,5 Hektar befinden sich 130.000 Paprikapflanzen. Es gibt verschiedene Sorten wie Snackpaprika,Spitzpaprika und auch kleine Chillipaprika.

Die Luther-Paprika werden direkt vor Ort verkauft. Abnehmer sind zudem Kleinkunden in und um Wittenberg sowie Lebensmittelunternehmen aus ganz Ostdeutschland.

Jede Paprika ist zunächst grün

Im Gewächshaus herrschen konstant 28 Grad. Zunächst sind alle Paprika grün. Während des Reifeprozesses werden sie dann entweder gelb, orange oder rot. Manche bleiben allerdings auch grün. Die Erntezeit liegt zwischen April und November.

Simon Dietze konnte die Luther-Paprika vorab exklusiv kosten. Das Ergebnis: sehr knackig und frisch. Zudem verfügt eine Paprika über mehr Vitamin C als eine Orange.

Ähnliche Themen