simon vor kirche.jpg

Die Kirche wurde 1855 im Stil des Historismus erbaut. Sie besitzt eine Apsis und einen Dachreiter und wird als Saalkirche bezeichnet. Bis 1962 wurde sie für Messen, Gottesdienste und Taufen genutzt. Später diente sie nur noch als Lagerhalle für ein Verkaufshaus. Mittlerweile steht sie leer. Das Dorf zeigt kein Interesse am Erhalt der Kirche, deshalb soll sie jetzt für 18.000 Euro verkauft und zu neuem Leben erweckt werden... als Hotel, Gaststätte, Atelier, Bandraum oder als Wohnung.

IMG_8557.JPG

Die größte Einraumwohnung Sachsen-Anhalts

Die Kirche besteht aus einem 200 qm großen Raum mit einer Empore, riesigen Fenstern, einen Glockenturm und zwei kleinen Kammern. Für die Einrichtung ist Kreativität gefragt. Wollen Sie es tatsächlich als Wohnung nutzen, so könnten Sie dort, wo der Altar stand, eine Couch und Fernseher hinstellen oder eine Heinkinoanlage oder eine Bar. Allerdings müsste Einiges gemacht werden. Aktuell gibt's keinen Strom, keine Heizung, keine Toilette und auch kein Wasser.

Lage, Lage, Lage

Umgeben ist die Kirche von einem eingezäunten Garten mit Rasen und altem Baumbestand. Das Mauerwerk der Kirche ist in Schuss. Lediglich das große, quietschende Eingangstor müsste mal geölt werden. Die Lage ist perfekt, denn direkt vor dem Tor gibt's eine Bushaltestelle, in kurzer Entfernung die Anbindungen zur A9 und A38 und in 30 Minuten ist man am Hauptbahnhof in Halle oder am Flughafen Leipzig/Halle.

lage.jpg

Haben Sie Interesse?

Sie erreichen Pfarrer Uwe Hoff unter Tel. 0152 536 755 61.