Transall Gelandet.jpg
Foto: Luftfahrtmuseum Wernigerode

Über 1.500 Zuschauer aus ganz Sachsen-Anhalt und den umliegenden Bundesländern waren da, um das ausgediente Bundeswehr-Propellerflugzeug landen zu sehen.

Transall C-160: Pünktliche Landung auf dem Flugplatz Ballenstedt

Die Transall C-160 startete ihren Flug in Bayern. Punkt 12 Uhr war die Landung auf dem Flugplatz Ballenstedt. Sie wurde von 2 anderen Transall Maschinen eskortiert, die nach der Landung noch eine Platzrunde weiter in Formation flogen.

Video von der Landung der Transall C-160

Nach der 15430. Landung: Transall C-160 bald im Luftfahrtmuseum Wernigerode

Nach der sicheren Landung übergab Oberst Daniel Draken, Kommodore des Lufttransportgeschwaders 61, das 45 Jahre alte Flugzeug an den neuen Eigentümer.

Verschiedene Teile des Flugzeuges werden jetzt abmontiert. Die Transall C-160 wird sogar fast komplett zerlegt und kommt spätestens im Frühjahr auf das Dach vom Luftfahrtmuseum Wernigerode.

Der neue Besitzer, Clemens Aulich, sicherte Oberst Draken beste Behandlung zu und freute sich, dass es gelungen sei, eine sonderlackierte Transall für das Luftfahrtmuseum bekommen zu haben. „So ein Flugzeug ist allein schon aufgrund seiner Dimension mit einer Länge von 32 Metern und einer Spannweite von 40 Metern eine sehr imposante Erscheinung. Wir hatten uns schon einmal für eine sonderlackierte Transall interessiert, aber die ging im letzten Moment nach Holland. Mit dem Erhalt der Silbernen Gams wird jetzt auch die Qualität unserer Ausstellung honoriert“, meinte Aulich.

Schlüsselübergabe.jpg
Oberst Daniel Draken, Kommodore des Lufttransportgeschwaders 61, übergibt den Schlüssel an Clemens Aulich, Eigentümer des Luftfahrtmuseums Wernigerode. Foto: Luftfahrtmuseum Wernigerode

Ähnliche Themen