Foto 15.07.19, 19 48 49.jpg
© Radio Brocken

Am Dienstag, 16. Juli stand die Wahl der EU-Kommissionspräsidentin im Europäischen Parlament auf der Tagesordnung. CDU-Politikerin Ursula von der Leyen stellte sich im Europaparlament zur Wahl als Präsidentin der Europäischen Kommission. Um bestätigt zu werden, brauchte sie eine absolute Mehrheit der 751 Abgeordneten.


Dienstag: 19:52 Uhr

Mit Radio Brocken hautnah dabei.

Unser Sachsen-Anhalt-Reporter Lars Frohmüller hat den ganzen Tag den Showdown um die EU-Spitze live im EU-Parlament in Straßburg verfolgt und für Sie berichtet. Morgen früh meldet er sich wieder in der Radio Brocken Morgenshow mit Stimmen und Eindrücken zur Wahl.

IMG-20190716-WA0029.jpg
© Radio Brocken

Dienstag: 19:36 Uhr

Das sagen Radio Brocken-Hörer zum Wahlergebnis


Dienstag: 19:34 Uhr

Ursula von der Leyen zur neuen EU-Chefin gewählt

Die CDU-Politikerin ist damit die erste Frau an der Spitze der Brüsseler Behörde und die erste Deutsche nach mehr als 50 Jahren. Für sie stimmten 383 Abgeordnete im Europa-Parlament - mehr als erforderlich.

VdL_Portraet_quer.jpg
 (Foto: Bundeswehr/Jane Hannemann)

Dienstag: 18:45 Uhr

Abstimmung beendet

Der Vorsitzende hat den Wahlgang für beendet erklärt. Die Stimmenauszählung beginnt.


Dienstag: 18:10 Uhr

Abstimmung läuft

Die Abgeordneten im EU-Parlament in Straßburg geben jetzt ihre Stimmen ab.


Dienstag: 17:44 Uhr

Mehrheit bei Sozialdemokraten für von der Leyen

Eine Mehrheit der Sozialdemokraten im Europaparlament will für Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin stimmen.


Dienstag: 17:18 Uhr

Grüne bleiben bei Nein zu von der Leyen

Die Grünen-Fraktion wird nach den Worten ihrer Vorsitzenden Ska Keller beim Nein zu Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin bleiben.


Dienstag: 15:25 Uhr

Weiterer Zeitplan

18:00 Uhr: Das EU-Parlament stimmt ab.

19:00/19:30 Uhr: Ergebnis wird bekannt gegeben. Für die Wahl braucht von der Leyen die absolute Mehrheit der derzeit 747 Abgeordneten. Es müssten also mindestens 374 Parlamentarier für sie stimmen.


Dienstag: 12:09 Uhr

Keine klaren Verhältnisse

Wenige Stunden vor der Entscheidung im EU-Parlament kann Ursula von der Leyen bisher keine klaren Verhältnisse schaffen. Ihre Wahl zur EU-Kommissions-Chefin ist weiter extrem unsicher. Mit ihrer Rede versuchte von der Leyen bei allen Parteien zu punkten.


Dienstag: 11:16 Uhr

Ursula von der Leyen-Rede vor der Wahl: "Es lebe Europa!"

In ihrer Rede vor der Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin sprach sich Ursula von der Leyen für mehr Klimaschutz aus und hielt ein Plädoyer für Europa. Außerdem machte sie sich für einen Mindestlohn in ganz Europa stark.

Sie werde nachhaltige Investitionspläne vorlegen und das erste europäische Klimagesetz vorantreiben. Bis 2030 soll der Kohlenstoffdioxidaustoß um 50 Prozent im Verlgeich zu 1990 gesenkt werden.

Beim Thema Brexit versprach sie den Briten Entgegenkommen. Sie sei bereit das Austrittsdatum weiter zu vertagen, sofern das nötig ist.


Dienstag: 10:36 Uhr

Nico Semsrott von der PARTEI mit einem optischen Statement zu von der Leyens Berateraffäre.

Seiner Meinung nach sind einige Abgeordnete wirtschaftlich nicht unabhängig und prangert das an.

IMG-20190716-WA0007.jpg
© Radio Brocken

Dienstag: 08:19 Uhr

Noch sind die Plätze im Parlament leer

Vor der Abstimmung wird Ursula von der Leyen ihre wohl wichtigste Rede halten, um möglichst viele zu überzeugen, dass sie die richtige für den Chefsessel ist.

IMG-20190716-WA0006.jpg

Dienstag: 07:52 Uhr

Großes Medien-Interesse

Journalisten aus der ganzen Welt berichten heute von der Wahl. Vorm Eingang ins EU-Parlament heißt es aber erst mal Warten, wie unser Sachsen-Anhalt-Reporter Lars Frohmüller berichtet.

IMG-20190716-WA0002.jpg
© Radio Brocken


Montag: 19:21 Uhr

Wahl gilt nicht als sicher

Bisher hat Ursula von der Leyen nur aus ihrer eigenen Partei eine sichere Zusage. Grüne und Linke haben ihr bereits eine Absage erteilt. Von der Leyen benötigt die absolute Mehrheit von 376 der 751 Stimmen des EU-Parlaments. Sowohl die europäischen Sozialisten mit 154 Abgeordneten als auch die Liberalen mit 108 Stimmen halten sich ihr Votum bislang offen.

Wird von der Leyen gewählt, wäre sie die erste Frau an der Spitze der Brüsseler Behörde und die erste Deutsche nach mehr als 50 Jahren.

Soll Ursula von der Leyen neue EU-Chefin werden?
Ergebnisse werden geladen...

Foto: © BPA/Steffen Kugler


Montag: 17:16 Uhr

Merkel begrüßt Entscheidung

Kanzlerin Angela Merkel hat den Rücktritt von der Leyens begrüßt. Der Schritt zeige, dass sich die CDU-Politikerin für eine "neue Etappe ihres Lebens" entschieden habe und mit ganzer Kraft und "Verve" für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten eintreten wolle, sagte Merkel.

Radio Brocken Sachsen-Anhalt-Reporter Lars Frohmüller wartet auf ein Statement von Ursula von der Leyen im EU-Parlament. Seinen Bericht hören Sie in den Radio Brocken Nachrichten. Schalten Sie ein!

IMG-20190715-WA0011.jpg
© Radio Brocken


Montag: 16:43 Uhr

Ursula von der Leyen kündigt Rücktritt als Bundesverteidigungsministerin an

Ursula von der Leyen hat einen Tag vor der Entscheidung über ihre Zukunft an der Spitze der Europäischen Union ihren Rücktritt als Verteidigungsministerin angekündigt. Am Mittwoch werde sie ihr Amt zur Verfügung stellen, schrieb die CDU-Politikerin in einem Tagesbefehl an die Angehörigen der Bundeswehr.


Montag: 15:48 Uhr

Radio Brocken Sachsen-Anhalt-Reporter unterwegs mit dem Europa-Abgeordneten Sven Schulze

Sven Schulze sitzt für Sachsen-Anhaltim Europa-Parlament. Er hat unseren Sachsen-Anhalt-Reporter eingeladen, ihn an diesem wichtigen Wahltag zu begleiten. "Ich hab mein blaues Mikro dabei und werde ihm nicht von der Seite weichen.", sagt Lars Frohmüller. Wir sind für Sie ganz nah dran.

Foto 15.07.19, 18 53 43.jpg
© Radio Brocken


Montag: 15:07 Uhr

Der Tag vor der Entscheidung

Radio Brocken Sachsen-Anhalt-Reporter Lars Frohmüller ist für Sie vor Ort und berichtet hautnah von der Wahl der EU-Chefin in Straßburg.

IMG-20190715-WA0005.jpg
© Radio Brocken