Foto 06.08.19, 11 05 26.jpg

Diagnose: Burnout. Als die Ärzte Karolin Hennings Vater die Nachricht überbringen, sind sie ratlos. Eine Zeit lang weiß die Familie nicht weiter. Dann verbringt Karolin Henning mit ihrem Vater zwei Wochen bei ihrem Onkel, ein Arzt und Alpakazüchter in Mecklenburg-Vorpommern. Ihr Vater fühlt sich nach den 14 Tagen wie ausgewechselt und völlig einsatzbereit.


Vom Drama zur eigenen Alpakaherde

Ausgelöst durch diese Ereignisse verliebt sich ihre Familie in Alpakas und schafft sich selbst die Tiere an. Karolin Henning geht sogar noch einen Schritt weiter und macht die Ausbildung zur Fachkraft in der tiergestützten Therapie. Seitdem arbeitet sie mit zwei Ärztinnen aus Magdeburg zusammen, die Alpakatherapie anbieten.

Alpaka Therapie wird z.B. gegen Depression, Burnout, Schlaganfälle o.ä. eingesetzt. Alpaka-Mama Karolin konnte schon viele "Erfolge" feiern. Sie besuchen mit Alpakas beispielsweise auch Alten- und Pflegeheime.
Man kann bei ihr aber auch Alpaka-Trekkingtouren machen.

Mehr auf der Homepage: http://www.tiergesttzte-therapie-alpaka.de/

Ähnliche Themen