rockerrazzia schönebeck.jpg

Nach der Rocker-Razzia in Schönebeck hat die Polizei wohl einen Verantwortlichen festgesetzt. Schon am Freitag haben die Ermittler einen 54-jährigen in der Nähe von Schönebeck erwischt. Er gehört zu den Hells Angels, in seinem Auto hatte er mehrere Pistolen und Munition gelagert. Laut der zuständigen Staatsanwaltschaft in Braunschweig war die Razzia heute nur eine Fortsetzung der Ermittlungen. Die Polizei hat das Klubhaus der Hells Angels durchsucht. Bei der Razzia sind die Polizisten am Vormittag von einem Hund angegriffen worden, daraufhin haben sie das Tier erschossen.