2019-08-07 Boa im Tierheim (2).JPG
© Landeshauptstadt Magdeburg

Eine 2 Meter lange Riesenschlange ist der neueste Bewohner im Tierheim in Magdeburg. Die Schlange, die eigentlich in Südamerika zuhause ist, wurde am Wochenende von Touristen auf einer Fähre in der Elbe bei Breitenhagen gesichtet – sie hatte sich an das Halteseil des Schiffs geklammert. Die Tierrettung konnte die Boa constrictor einfangen.

„Im Moment ist sie ziemlich ruhig und hat noch keinen großen Hunger“, sagt Tierheimleiter Andreas Reichert auf Nachfrage von Radio Brocken. Das Tierheim hat für die Schlange einen passenden Käfig organisiert. Laut Reichert passt das Team jetzt besonders darauf auf, dass die Boa mit ihrer großen Kraft nicht den Käfig aufbekommt und flüchtet.

2019-08-07 Boa im Tierheim (1).JPG
© Landeshauptstadt Magdeburg

Obwohl die Schlange ein ungewöhnlicher Gast im Tierheim ist, sind exotische Tiere dort keine Seltenheit. Andreas Reichert berichtet, dass auch schon Vogelspinnen, Leguane und Geckos Zuflucht im Tierheim gefunden haben. Meist werden die Tiere von ihren Haltern ausgesetzt, wenn du überfordert sind oder die Tiere größer werden als gedacht. Das könnte auch der Boa aus der Elbe passiert sein.

Für sie hofft Reichert jetzt, dass sich der Halter doch noch meldet. Falls nicht, möchte er die Schlange in die Hände von Tierfreunden geben, die Erfahrung im Umgang mit Schlangen haben.

Wenn Sie die Schlange adoptieren möchten, können Sie sich hier beim Tierheim melden:

https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/Leben-in-Magdeburg/Gesundheit/Tierheim