Am Freitag ist der neue Radweg zwischen Ballenstedt und Gernrode freigegeben worden. Er ist auf dem Bahndamm der ehemaligen Zugstrecke entstanden. 775.000 Euro hat das investiert. Radler müssen nun nicht mehr auf der vielbefahrenen Landstraße fahren.

„Radwege verbinden Orte, führen durch die Region und sind nicht nur für die einheimischen Radfahrer wichtig, sondern auch für den Radtourismus. Dieser Radweg, für den ein alter Bahndamm genutzt wurde, liegt abseits der viel befahrenen Landesstraße und bringt den Radfahrern somit zusätzlich ein besonderes Plus an Verkehrssicherheit“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel bei der Verkehrsfreigabe.