fcm magdeburg.jpg

Der 1. FC Magdeburg steigt aus der zweiten Bundesliga ab. Die Magdeburger haben 0 zu 3 bei Union Berlin verloren und werden die Saison auf dem Abstiegsplatz 17 beenden. Der FCM hat keine Chance mehr, den Relegationsplatz zu erreichen. „Der Abschied ist nicht heute entscheiden worden und kommt nicht überraschend“, sagte Magdeburgs Geschäftsführer Mario Kallnik. „Es ist bitter. Wir werden uns neu aufstellen und formieren und seriös weiterarbeiten. Es gibt viele Dinge, die nicht gepasst haben, das ging von Anfang an los.“ Weil auch der Hallesche FC in der dritten Liga nicht den Relegationsplatz erreicht hat, spielen beide Clubs nächste Saison wieder in einer Liga.

Ähnliche Themen