bahn zug magdeburg ic bahnhof.jpg
 (Foto: Deutsche Bahn AG)

Der Lokführer hat den Vorfall bemerkt und den Zug gestoppt. Anschließend durfte der Mann in den Zug einsteigen und wurde dann in Halle der Bundespolizei übergeben. Die ermittelt nun gegen den 28-Jährigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Außerdem stand er unter Drogen. Bei den Ermittlungen kam heraus, dass er im Weißenfels auch schon für einen anderen Zwischenfall gesorgt hat. Ein Lokführer hatte ihn im Gleis gesehen und gehupt. Daraufhin war der Mann verschwunden und tauchte wenig später am Intercity hängend wieder auf.

Ähnliche Themen