Strom trasse kabel energie - kalafoto.png

Und jeder von uns kann den Wissenschaftlern dabei über die Schulter schauen. An der Universität eröffnet eine Leitwarte für Besucher. Die zeigt den geregelten Betrieb als auch aktuelle Störungen im Netz an. Besucher können sich dort erklären lassen, wie das Stromnetz funktioniert. Interessierte können mit Hilfe von Experten ausprobieren, wie sich eine Störung beheben und das Netz stabil halten lässt.

Die Leitwarte ist seit 2018 in Betrieb. Dabei handelt es sich um eine exakte Nachbildung der Kontrollsysteme. Die Wissenschaftler wollen hier zum Beispiel Optimierungsmöglichkeiten erproben, die die Stromkosten für uns senken können. Weil immer mehr Wind- und Sonnenenergie eingespeist wird, wird es immer kostspieliger und aufwendiger, das Stromnetz zu steuern, so die Universität.